Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendpolitik

Medienkoffer der Internauten geht in die sechste Runde

Die Kinderinternetplattform rund um den Jugendmedienschutz www.internauten.de hat die sechste Auflage ihres Medienkoffers veröffentlicht. Mit dem neuen Medienkoffer werden spielerisch und detailreich Informationen, Verhaltensweisen und der kreative Umgang mit dem Medium Internet vermittelt.

Die aktuelle Auflage des Medienkoffers beschäftigt sich mit den Themen „Meine Daten im Netz“, „Sicher Suchen“ und „Sicher kommunizieren“. Die Themen sind kindgerecht aufbereitet und geben praktische, leicht anwendbare Tipps zum sicheren Umgang mit dem Internet.

Der Medienkoffer ist für die Arbeit mit Kindern der 3. bis 6. Klasse geeignet. Er enthält Materialien in Form von Arbeitsblättern und detaillierten Unterrichtsbeschreibungen, die sowohl ohne als auch mit Zuhilfenahme der Internautenwebsite verwendet werden können. So können Lehrerinnen und Lehrer mit verschiedenen technischen Rahmenbedingungen an der Schule die Materialien nutzen. Zugleich lassen sich die einzelnen Unterrichtseinheiten aufeinanderfolgend (z.B. an Projekttagen) oder einzeln verwenden. Dies ermöglicht eine größtmögliche Flexibilität.

„Schon im Grundschulalter sollten Kinder sicher mit dem Internet umgehen können. Das Tor zur Welt sollte dabei aber auch kritisch beäugt werden. Denn nur wenn Kinder über mögliche Gefahren aufgeklärt sind und sie auch erkennen können, können sie die kreativen und produktiven Potentiale des Internets voll und ganz auskosten“, erklärt Otto Vollmers, Geschäftsführer der FSM. „Mit der neuen Auflage des Medienkoffers geben wir den Lehrerinnen und Lehrern ganz praktische Projektideen und Methoden an die Hand, mit denen sie ihrer Verantwortung in der Vermittlung von Medienkompetenz im Internetzeitalter gerecht werden können.“

Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes, betont die Wichtigkeit, Kinder in ihren Anliegen und ihren Fähigkeiten ernst zu nehmen: „Mit dem neuen Medienkoffer zeigen wir Kindern im Grundschulalter auf, dass der sichere und respektvolle Umgang mit dem Internet Spaß macht und viele Möglichkeiten bietet. Wir erheben nicht den Zeigefinger, sondern ermöglichen spielerisches und individuelles Lernen.“

Der Medienkoffer ist in Kooperation des Deutschen Kinderhilfswerkes, Microsoft Deutschland und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter entstanden. Zusätzlich beteiligte sich die Internetsuchmaschine „fragFINN“ an der Erstellung des Themas „Sicher Suchen“. Unterstützt wurde die Erstellung der Materialien von Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN).

Mehr Informationen unter www.internauten.de

Kontakt: 

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) e.V.
Björn Schreiber
Spreeufer 5
10178 Berlin
Tel: 030 240 484-30
E-Mail: schreiber@DontReadMefsm.de

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Kai Hanke
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
Tel: 030 308 693-25
E-Mail: hanke@DontReadMedkhw.de 

Microsoft Deutschland GmbH
Tanja Böhm
Niederlassung Berlin
Katharina-Heinroth-Ufer 1
10787 Berlin
Tel.: 030 39097-255
E-Mail: tanbo@DontReadMemicrosoft.com

Info-Pool