Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendschutz

„Mediale Welten“ - Broschüre zur Medienerziehung am Übergang von der Kita zur Grundschule

Drei Kinder gucken den Betrachter an
Bild: © pic-tours - Fotolia.com

Unter dem Titel „Mediale Welten“ geben das Sächsische Staatsministerium für Kultus und die Stiftung Lesen jetzt eine kostenlose Handreichung heraus, die Lehrkräfte sowie Erzieher bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen möchte. Die 24-seitige Broschüre enthält Hintergrund- und Praxisinformationen rund um die Medienerziehung von 5- bis 8-Jährigen.

Vom Computer über Fernsehen und MP3-Player bis hin zu Büchern, Comics und Zeitschriften – Lebenswelten von Kindern sind medial geprägt. Von Medien umgeben zu sein bedeutet aber nicht ohne weiteres, sie selbständig und eigenverantwortlich nutzen zu können. Es ist die wichtige Aufgabe von Kindertageseinrichtung, Schule und Elternhaus, die Medienrealität der Kinder aufzugreifen, pädagogisch zu begleiten und ihnen Medienkompetenz zu vermitteln, denn diese ist ein wichtiger Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe. Je besser alle Erziehungsinstanzen in diesem Prozess zusammenarbeiten, umso besser kann er gelingen.

Unter dem Titel „Mediale Welten“ geben das Sächsische Staatsministerium für Kultus und die Stiftung Lesen jetzt eine kostenlose Handreichung heraus, die Lehrkräfte sowie Erzieher bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen möchte. Die 24-seitige Broschüre enthält Hintergrund- und Praxisinformationen rund um die Medienerziehung von 5- bis 8-Jährigen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Erweiterung des Medienhorizonts, der sich beim Wechsel von der Kita in die Grundschule vollzieht. Für ihre Elternarbeit zum Thema haben Lehrer und Erzieher zudem die Möglichkeit, eine 8-seitige Elternhandreichung kostenfrei im Klassensatz zu bestellen – solange der Vorrat reicht.

Weitere Informationen unter: www.stiftunglesen.de/mediale_welten

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus vom 09.09.2012

Info-Pool