Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendpolitik

Landtageswahl in NRW: Video-Podcast zur elektronischen Bürgerbeteiligung

Sieben ausgewählte Netzexpertinnen und -experten beantworten im neuen Video-Podcast „E-Demokratie: Elektronisch. Demokratisch. Gut." Fragen zu politschen Beteiligungsmöglichkeiten im Vorfeld der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen.

Die nordrhein-westfälischen Landtagswahlen stehen vor der Tür. Gewählt wird alle fünf Jahre. Doch wie kann man sich sonst noch politisch beteiligen? Was kann man alles über das Web 2.0 machen?

Mitmischen in der Politik per E-Petition: Hat das Aussicht auf Erfolg? Abgeordneten und Ratsmitgliedern online auf die Finger schauen: geht das?

Diese Fragen und viele mehr aus dem Bereich elektronische Demokratie beantworten jetzt sieben ausgewählte Netzexpertinnen und -experten im neuen Video-Podcast „E-Demokratie: Elektronisch. Demokratisch. Gut.? der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen. Der Video-Podcast „E-Demokratie: Elektronisch. Demokratisch. Gut." besteht aus 25 Teilen und ist sowohl auf der Website der Landeszentrale für politische Bildung unter www.politische-bildung.nrw.de sowie bei YouTube und Sevenload zu finden. 

Rede und Antwort stehen unter anderem die Macher und Macherinnen des Web-Angebots „Abgeordnetenwatch.de" aus Hamburg, von „Wahl.de" aus Berlin und vom „Kölner Bürgerhaushalt". Sie berichten, wie man online in der Bundes-, Landes-, und Kommunalpolitik mitmachen kann ? mit elektronischen Petitionen beispielsweise.

Der Einsatz von digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht besonders jungen und mit dem Netz vertrauten Gruppen, sich online einzumischen.

„Die bewährten politischen Institutionen haben somit eine einmalige Gelegenheit, eine moderne Entscheidungs- und Beteiligungskultur zu konstituieren", sagte Maria Springenberg-Eich, Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung, anlässlich des Starts des neuen Video-Podcasts. „Diese neuen Formen der digitalen Informationsaufbereitung und Interaktion, die besonders das Web 2.0 bieten, stärken die Demokratie und fördern den Austausch zwischen Bürgern und Staat sowie Transparenz und Partizipation."

Zu den Landtagswahlen ist die Landeszentrale mit Fokus auf die Jungwähler außerdem verstärkt mit Infos im sozialen Netzwerk Facebook unterwegs. Auch der neue Video-Podcast kann hier diskutiert werden.

Mehr Informationen unter: http://www.politische-bildung.nrw.de/multimedia/podcasts/00167/index.html 

Quelle: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

 

Info-Pool