Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendpolitik

KinderMedienPreis 2016: Bewerbung nur noch wenige Tage möglich

Bildstreifen
Bild: geralt / pixabay.com

Die Auszeichnung der Bundeszentrale für politische Bildung würdigt Kindermedienangebote mit lokalem Fokus. Bewerben können sich überregionale wie regionale Medien mit ihren lokalen, nachrichtlich und/oder politisch ausgerichteten Kinderangeboten noch bis zum 1. August 2016.

Der KinderMedienPreis zeichnet Formate aus, die jungen Mediennutzern gesellschaftliche und kulturelle Zusammenhänge aufzeigen, integrativ wi! rken und das Interesse an Politik wecken - das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe berichtete.

Ausgeschrieben wird der KinderMedienPreis für Print, TV, Hörfunk und Online in zwei Kategorien: bestes redaktionelles Angebot für Kinder und bestes redaktionelles Angebot von und mit Kindern. Es werden jeweils drei Preise vergeben, die mit 3.000, 2.000 und 1.000 Euro dotiert sind. Eine Kinderjury entsc! heidet au ßerdem über die Vergabe eines Sonderpreises. Bewerben können sich überregionale wie regionale Medien mit ihren lokalen, nachrichtlich und/oder politisch ausgerichteten Kinderangeboten.

Der KinderMedienPreises 2016 wird im Rahmen der 5. KinderMedienKonferenz vom 16. bis 18. November 2016 in Berlin verliehen. Auf dem etablierten Treffen für Macher von Kindermedienangeboten aller Formate diskutieren Medien, Wissenschaft und Politik über aktuelle Herausforderungen und Fragen der Branche.

Alle Informationen zur Bewerbung auf www.kindermedienkonferenz.de. Bewerbungsschluss ist der 1. August 2016.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung vom 21.07.2016.

Info-Pool