Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

juuuport startet juuupoint, die Plattform für Medienprojekte von Jugendlichen für Jugendliche

Screenshot juuupoint.de
Bild: Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) Screenshot juuupoint.de

Am 25. April startete die Plattform juuupoint.de. Auf dieser von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) initiierten Plattform können Jugendliche ihre Projekte zu Themen wie (Cyber-)Mobbing, Abzocke, Datensicherheit, technische Kompetenz oder mediale Kreativität präsentieren.

Im eigenen Projektprofil können Jugendliche beschreiben, was sie in ihrem Projekt machen, und das Team vorstellen. Jugendliche haben ferner die Möglichkeit, sich mit anderen Projekten über ihre Erfahrungen bei der Projektarbeit austzuauschen und sich gegenseitig Tipps zu geben. Projekte, die auf juuupoint ein Profil bekommen möchten, brauchen nur zwei Kriterien zu erfüllen: Sie müssen von Jugendlichen durchgeführt werden und medienbezogene Themen betreffen.

juuupoint versteht sich gleichzeitig als Informations- und Ideenquelle für engagierte Jugendliche sowie Pädagoginnen und Pädagogen, die Jugendprojekte betreuen oder aufbauen möchten. In einem speziell eingerichteten Forum bietet juuupoint ihnen die Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren.

„Es gibt mittlerweile viele interessante Peer-Education-Projekte, bei denen sich Jugendliche engagieren. Leider sind sie in der Öffentlichkeit noch nicht ausreichend bekannt. Wir möchten Jugendlichen dabei helfen, ihre wertvolle Arbeit einem größeren Kreis von Interessierten vorzustellen und ihre Projekte stärker zu vernetzen“, so der Direktor der NLM, Andreas Fischer.

juuupoint ist ein Ergänzungsangebot von www.juuuport.de, der Selbstschutzplattform von Jugendlichen für Jugendliche im Web, auf der sich Jugendliche gegenseitig helfen, wenn sie Probleme im und mit dem Web haben, z.B. gemobbt oder abgezockt werden.

>> www.juuupoint.de

Quelle:  Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM)