Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Junge Multimedia-Talente gesucht! - Der Deutsche Multimediapreis MB21 startet in die Saison 2012

Ab sofort können sich junge Talente mit ihren multimedialen Kreationen für den „14. Deutschen Multimediapreis für Kinder und Jugendliche – MB21“ bewerben. Das Wettbewerbsbüro freut sich auf spannende, originelle und ideenreiche Produkte junger Medienmacher/-innen.

„Ob selbst entwickelte Spiele, Animationen, Filme, Apps, Webseiten, multimediale Performances, Installationen oder andere kreative digitale Produktionen: Verrückte und geniale Ideen sind die perfekten Wettbewerbsbeiträge für MB21“, so Robert Herfurtner, Projektleiter des Wettbewerbs beim Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF).

Die Gewinner/-innen des Wettbewerbes werden im Rahmen des Festivals des Deutschen Multimediapreises - MB21 vom 16. bis 18. November in Dresden gekürt. Sie erwarten Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 10.000 €.

Informationen und Anmeldung ab sofort online unter www.mb21.de.

Einsendeschluss für kreative Multimedia-Projekte ist der 21. September 2012!

Wettbewerbsbeiträge für den Deutschen Multimediapreis – MB21 können als Einzel- oder
Gruppenarbeit in außerschulischen Projekten, Freizeit oder Schule entstehen. Die Jury vergibt Preise in den Alterskategorien Vorschule, 7 - 11 Jahre, 12 - 15 Jahre und 16 - 21 Jahre. Zusätzlich winken Preise für außergewöhnliche Produktionen, die in den Sonderkategorien „Online vernetzt“, „Games“, „Creative Mobile“, „Medienkunst“ oder„Zukunft der Schule“ besonders herausragen.

Der Deutsche Multimediapreis MB21 wird gemeinsam vom Medienkulturzentrum Dresden und dem Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) ausgerichtet. Gefördert wird der Deutsche Multimediapreis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern.

Wettbewerbsbüro: 
Medienkulturzentrum Dresden
Kirsten Mascher/Joanna Szlauderbach
Schandauer Straße 64, 01277 Dresden
Tel.: 0351-315 40 675, mail@DontReadMemb21.de,
www.medienkulturzentrum.de

Quelle: KJF

Info-Pool