Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Digitalisierung und Medien / Im Fokus

Jugend online mit interaktiven Angeboten auf der Gamescom - Start von „watch your game“ in Kooperation mit Turtle Entertainment

Rund um interaktive Spiele und Unterhaltung geht es vom 18. bis 22. August auf der Gamescom in Köln. Das Projekt Jugend online ist mit der Aktion „watch your game“, den Wettbewerben „MB21“ und „Ohrenblick mal!“ sowie dem Jugendportal netzcheckers.de und Beiträgen zu den Themen Jugendschutz und Medienpädagogik auf der größten Spielemesse der Welt vertreten.

In Halle 9 startet das Projekt „watch your game“, das Jugend online und Turtle Entertainment, der Betreiber der eSport-Liga, initiieren. Im Rahmen von „watch your game“ können die Besucherinnen und Besucher an einer QR-Code-Rallye teilnehmen, bei der sie per Handy ein Quiz-Labyrinth durchlaufen und Codes entschlüsseln, die thematische Internetlinks oder Texte enthalten. Darüber hinaus haben sie Gelegenheit, Machinima-Gruß-Videos zu verschicken, die aus Computerspielen erstellt werden. Ziel von „watch your game“ ist es, die jugendlichen Gamer für Jugendschutzfragen zu sensibilisieren und Diskussionen - zum Beispiel zur exzessiven Mediennutzung - anzuregen. Das Projekt wird bis zum Ende des Jahres in weiteren neun Veranstaltungen der Liga der Computerspieler stattfinden.

Der Stand im Jugendforum NRW in Halle 8 ist mit der eSport-Liga-Halle und „watch your game“ verknüpft. Auch hier können Besucherinnen und Besucher Machinima-Gruß-Videos verschicken oder von hier aus die QR-Code-Rallye starten. Darüber hinaus lädt Jugend online mit der „Scream-Box“ zu einem Foto-Shooting der besonderen Art: Wer richtig loslässt, kann mit seinem Schrei den Auslöser bedienen und erhält ein außergewöhnliches Foto als Erinnerung. Im Jugendforum NRW präsentieren sich zum Thema „Spielend lernen in virtuellen Welten“ ca. 30 Institutionen und zahlreiche Projekte aus Jugendhilfe und Schule mit Unterstützung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und in Kooperation mit der Stabsstelle Medien und dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln.

Neben den Mitmach-Aktionen veranstaltet Jugend online im Jugendforum NRW am 19. August von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr einen Jugendschutztalk, ferner geht es von 14:45 Uhr bis 15:30 Uhr um „mobile gaming - mobile learning“. Am 21. August heißt es von 11:00 Uhr bis 11:45 Uhr „Best of MB21 und Ohrenblick“. Hier werden Beiträge zum Deutschen Multimediapreis für Kinder und Jugendliche „MB21 - Mediale Bildwelten“ und zum Handyclipwettbewerb „Ohrenblick mal!“ vorgestellt, die in Kooperation mit Jugend online veranstaltet werden.

Über Jugend online

Jugend online ist ein Projekt von IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ziel von Jugend online ist es, den kreativen und kritischen Umgang junger Menschen mit Internet, Multimedia und mobilen Medien zu fördern.

Über netzcheckers.de

netzcheckers.de ist das Jugendportal für digitale Kultur. Es bietet gebündeltes Medienwissen rund um Internet, Multimedia und mobile Medien. Selbermachen und Ausprobieren kommen nicht zu kurz: Bei netzcheckers.de kann man z.B. mit Podcast, Video und Handyklingeltönen experimentieren. Neben zahlreichen Medienworkshops stellt netzcheckers.de auch Hilfstools und Programme vor, mit denen Animationen erstellt, Dateien umgewandelt und Filme und Fotos bearbeitet werden können. Zu den Themen des Portals zählen u.a. Datenschutz, Umgang mit persönlichen Daten im Internet, Internetsicherheit und Urheberrechte. Was die Nutzerinnen und Nutzer öffentlich mitteilen, bestimmen sie selbst. So ist netzcheckers.de nicht nur ein Experimentierfeld für Internet, Multimedia und mobile Medien, sondern auch ein Lernraum für den verantwortungsvollen Umgang mit den eigenen Daten.

Über „MB21 - Mediale Bildwelten“

„MB21 - Mediale Bildwelten" ist der wichtigste Multimediawettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre. Als bundesweiter Wettbewerb setzt er sich für die Förderung von Medienkompetenz und den kreativen Umgang mit Neuen Medien ein. Mit der Website www.mb21.de bietet er zudem eine Plattform, auf der junge Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Expertinnen und Experten Platz finden, über ihre kreativen Ideen, Projekte oder Produkte zu kommunizieren.

Über „Ohrenblick mal!“

Das Handy kann mehr als telefonieren, SMS verschicken oder fotografieren: Es ist eine persönliche Filmkamera und wird so zum mobilsten kreativen Werkzeug überhaupt. Dieses Potential des Handys bekannt zu machen und zu nutzen ist Idee und Ziel des bundesweiten Handyclip-Wettbewerbs „Ohrenblick mal!“, der sich an Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren richtet. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.ohrenblick.de.

Quelle: Jugend Online, Pressemitteilung vom Bonn, 16. August 2010.

Info-Pool