Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendschutz

Herausforderung Computerspiele: KJM informiert auf der gamescom

Computerspiele als jüngstes und am schnellsten wachsendes Medium werden ein immer wichtigerer Arbeitsschwerpunkt der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) - vor allem aufgrund ihrer Verfügbarkeit im Internet. Deshalb informiert die KJM als zuständige Aufsicht über Onlinespiele auch dieses Jahr wieder auf der gamescom in Köln, die von morgen an bis Sonntag, den 23. August, geöffnet hat.

Zu finden ist der KJM-Stand im Bereich gamesCompetence (Halle 8.1, C - 040a), wo zahlreiche Jugendschutz-Institutionen ihre Angebote zu Jugendmedienschutz, Medienpädagogik und Medienkompetenz vorstellen. Am KJM-Stand erfahren Interessierte, auf was sie bei Computerspielen - von der altersgerechten Nutzung bis hin zu einer möglichen Abhängigkeit - achten sollten. „Kritisch sehen wir dabei die aus dem Einsatz neuer Technologien entstehenden Möglichkeiten, über das Internet jugendgefährdende und entwicklungsbeeinträchtigende Darstellungen zugänglich zu machen. Auch neue Vertriebs- und Vermarktungswege wie Downloads oder das Phänomen der sogenannten In-Game-Werbung gestalten den Jugendmedienschutz künftig nicht einfacher“, erklärt der KJM-Vorsitzende Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring. 

Am KJM-Stand ist, neben anderem Informationsmaterial und einem Quiz rund um den Jugendmedienschutz, der neueste Band der KJM-Schriftenreihe mit dem Titel „Umstritten und umworben: Computerspiele - eine Herausforderung für die Gesellschaft“ (Vistas Verlag) zu haben. Darin gibt die KJM mit Hilfe von Experten einen Überblick über die aktuelle Diskussion zum Thema. Neben jugendschutzrechtlichen Fragestellungen geht es auch um Positionen aus Politik und Forschung. 

Mehr Informationen unter: http://www.gamescom.de

Quelle: Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)