Digitalisierung und Medien / Forschung

Forschungsprojekt „Faszination Scripted Reality“ wird an die Universität Hohenheim vergeben

Das neue Forschungsprojekt der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) „Faszination Scripted Reality – Realitätsinszenierung und deren Rezeption durch Heranwachsende“ wird von der Universität Hohenheim durchgeführt. Diese Vergabeentscheidung traf die Medienkommission der LfM unter dem Vorsitz von Dr. Frauke Gerlach in ihrer Sitzung am 31. August 2012 in Düsseldorf.

Mit dem Projekt soll einerseits das Programmangebot an Scripted Reality-Formaten hinsichtlich der Realitäts-Inszenierungsmerkmale erforscht, aber auch die Rezeption dieser Formate durch Heranwachsende analysiert werden. Die Erkenntnisse aus der Angebotsanalyse können für die Programmaufsicht der Medienanstalten besonders nützlich sein, da Rezipientinnen und Rezipienten immer häufiger die fließenden Grenzen von Realität und Fiktion kritisieren. Kennzeichnungen und deutliche Hinweise werden gefordert und können mit den Projektergebnissen zielgerichteter umgesetzt werden. Auch können für die medienpädagogische Arbeit der LfM und anderer Institutionen Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt nutzbar gemacht werden.

Um Pädagogen zeitnah Informationen über diese TV-Formate und deren medienpädagogische Bearbeitungsmöglichkeiten an die Hand zu geben und damit in ihrer Arbeit zu unterstützen, ist in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung des internationalen Jugend- und Bildungsfernsehens e. V. die zweite Ausgabe der Reihe tv.profiler zum Thema Scripted Reality erarbeitet worden.

Hier können Sie die zweite Ausgabe herunterladen.

Quelle: Landesanstalt für Medien NRW (LfM) vom 31.08.2012

Info-Pool