Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendschutz

FLIMMO-Ausgabe 1/2014 jetzt kostenlos erhältlich: (K)ein Fall für Kinder? Krimis im TV

Mutter und Tochter schauen fern und essen Popcorn
Bild: © Edgar Monkey - Fotolia.com

Warum Krimis in Deutschland so beliebt sind, was Eltern zu diesem Thema noch wissen sollten und eine Zusammenstellung von spannenden Detektivgeschichten für jedes Alter – das alles bietet die neue FLIMMO-Ausgabe.

„Ich mag das nicht so, wenn Menschen ermordet werden. Das finde ich ein bisschen eklig.“ (Tom, 9 Jahre) Für die aktuelle Ausgabe hat FLIMMO Kinder zum Thema Krimis befragt. Viele kommen offenbar mit Sendungen aus dem Erwachsenenprogramm in Berührung. Mord und Todschlag, Kindesmisshandlung oder Gewalt in der Familie – Krimis für Erwachsene sind meist nicht für Kinder geeignet. Brutale Bilder prägen sich ein, dem teils komplizierten Ablauf bei der Aufklärung der Fälle können sie kaum folgen.

Aber auch für junge Krimi-Fans gibt es zahlreiche Filme, Serien, Hörspiele oder Bücher, in denen nach Herzenslust mitgerätselt und mitgefiebert werden kann. TKKG, Die drei ??? oder Die Pfefferkörner sind bereits seit Jahrzehnten beliebt. Hier sind Kinder die Hauptakteure, die auf eigene Faust den Dingen auf den Grund gehen und dabei fest zusammenhalten. Spannung ist garantiert und auch schwierige Themen wie Drogenkonsum oder Missbrauch werden auf kindgerechte Art behandelt. Neue Sendungen wie Krimi.de stehen den Erwachsenenkrimis in nichts nach, auch wenn die Inszenierung auf die jungen Zuschauer zugeschnitten ist.
 
Weitere Texte im FLIMMO 1/2014:

  • Rundum vermarktet: Löwenzahn
  • Durchgezappt: Disney Channel, ProSiebenMAXX
  • Sendungen im Fokus: Woozle Goozle; taff

Wie immer gibt es die komplette Broschüre auch als PDF zum Herunterladen auf www.flimmo.tv

Quelle: Programmberatung für Eltern e.V. c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) vom 07.01.2014

Info-Pool