Digitalisierung und Medien / Förderung der Erziehung in der Familie

Erstlesebücher: Medienempfehlungen der Stiftung Lesen

Vier Kinder sitzen nebeneinander und blättern in Büchern
Bild: rawpixel.com

Das erste Buch selbst zu lesen, ist für die meisten Kinder ein ganz besonderes Erlebnis. Langsam hangeln sie sich von Buchstabe zu Buchstabe bis ein Wort entsteht, dann ein Satz – und schließlich eine ganze Geschichte. Begleitet von Bildern und Illustrationen eröffnen die Texte Kindern eine neue Welt, die sie anfangs gemeinsam mit erfahrenen (Vor-)Lesern und bald auch ganz allein entdecken können.

Zu Beginn des neuen Schuljahres hat die Stiftung Lesen für Leseanfänger eine abwechslungsreiche Auswahl an Erstlesebüchern zusammengestellt. Vom Sachbuch über märchenhafte Geschichten bis zu aufregenden Abenteuern ist alles dabei. Mit Schwung und Witz, bunten Illustrationen, Lesespielen und Rätselfragen sprechen die Bücher ganz unterschiedliche Interessen an und ziehen Erstleser in ihren Bann. Und ist die Neugier erst einmal geweckt, können die meisten Kinder von neuen Geschichten nicht genug bekommen – bis das Lesen irgendwann von ganz alleine klappt.

Die komplette Medienliste (PDF, 1,9 MB) steht auf den Seiten der Stiftung Lesen zum Download bereit. Außerdem sind weitere Empfehlungen im aktuellen Kinderbuch-Check zu finden:

Quelle: Stiftung Lesen vom 03.09.2018

Info-Pool