Digitalisierung und Medien

Erste Medienkompetenztage in Bayern

Das Bild zeigt den Ausschnitt eines Kalenders.

In diesem Herbst finden zum ersten Mal auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie die Medienkompetenztage Bayern statt.

An drei Tagen wird es in ganz Bayern zahlreiche Veranstaltungen geben, die sich rund um das Thema Medienkompetenz drehen. Elternabende, Workshops, Projektvorstellungen – alles ist dabei. Damit soll verstärkt ins Bewusstsein gerufen werden, dass digitale Medien für Kinder und Jugendliche mittlerweile zum Alltag dazugehören. Umso wichtiger ist es, dass sie von Anfang an lernen, kompetent damit umzugehen und mögliche Gefahren kennen. Gerade Eltern, Lehrkräfte und Erziehende können sie dabei sinnvoll unterstützen.

Die Auftakttagung zu den Medienkompetenztagen findet am 29.09.2014 an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg statt. Sie richtet sich sowohl an Lehrkräfte als auch an Fachleute aus Sucht- und Erziehungsberatungsstellen, Gesundheitsberufen, Jugendhilfe oder aus dem Medienbereich und an Studierende. Nach einführenden Hauptvorträgen können die Teilnehmer am Nachmittag unterschiedliche Workshops besuchen. Rund 20 Veranstaltungen stehen zur Auswahl. Darin geht es beispielsweise um Smartphones, Cybermobbing, die Durchführung von Projekttagen zum richtigen Umgang mit Facebook und vieles mehr. Auch zum FLIMMO wird ein eigener Workshop angeboten. Dort gibt es unter anderem Anregungen, wie man den Elternratgeber in der pädagogischen Praxis einsetzen kann.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch bis 20.09.2014 erforderlich.

Das komplette Programm der Auftakttagung, das Anmeldeformular und Beschreibungen zu den einzelnen Workshops

Weitere Informationen zu den Medienkompetenztagen Bayern sowie eine Übersicht über alle Veranstaltungen in ganz Bayern sind hier abrufbar: www.stmwi.bayern.de/digitalisierung-medien/medienkompetenz

Quelle: Programmberatung für Eltern e.V. c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) vom 10.09.2014

Info-Pool