Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Digitalisierung und Medien

Online-Magazin LizzyNet.de prämiert die Gewinnerinnen des Kreativ- und Schreibwettbewerbs „Total Digital!?“

Das Auge eines Cyborg
Bild: thehorriblejoke / pixabay.com

Bereits zum fünften Mal rief LizzyNet gemeinsam mit dem Wissenschaftsjahr zum Ideenwettbewerb auf. In diesem Jahr ging es darum, den weiblichen Blick auf die Digitale Gesellschaft sichtbar zu machen.

140 Texte, Bilder, Comics und Filme von Mädchen und Frauen im Alter von 11 bis 69 Jahre wurden beim Schreib- und Kreativwettbewerb „Total Digital!?“ auf www.lizzynet.de im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014 eingereicht. 30 Beiträge wurden von der fünfköpfigen Jury prämiert und mit Preisen belohnt.

Bei dem Wettbewerb waren individuelle, kritische und visionäre Sichtweisen auf das digitale Miteinander gefragt. Neben kreativen Texten zu verrückten Smartphone- Experimenten, zum Sprachen lernen im Netz oder der Nutzung digitaler Technik für mehr Menschlichkeit, reichten viele Autorinnen auch nachdenklich stimmende Beiträge ein, die das Leben in der digitalen Gesellschaft mit vielen Zwängen und Ohnmachtsgefühlen verbinden. Etwa dem Zwang, immer die angesagteste technische Ausrüstung zu besitzen, ein perfektes Profil zu haben, tausende „Freunde“ und viele "Likes" zu bekommen oder immer erreichbar zu sein.

Gewonnen hat der Poetry-Slam-Text „Wut“ der 14-Jährigen Frederike Hartmann aus Beelen. „Ein fokussierter und differenzierter Text über die Bilderflut im Netz, digitale Eitelkeit, Schönheitswahn und Minderwertigkeitskomplexe“, urteilte die Jury. Das filmische (Alp-) Traum-Essay „Es zieht“ von Andrea Geyer  aus Berlin überzeugte mit einer aufwändigen Inszenierung und einer wunderbaren Leichtigkeit und landete auf Platz 2.
Platz 3 ging an den originellen Beitrag von Alicia Rose, 15 Jahre, aus Burghausen, in dem in einer Selbsthilfegruppe Siri, ein Touchscreen und das in Vergessenheit geratene Buch zu Wort kommen.

Die Siegerehrung mit allen prämierten Beiträgen ist hier zu finden: http://www.lizzynet.de/wws/total-digital-siegerehrung.php
 
Als Informationsportal und Community bietet LizzyNet eine Plattform für Mädchen und junge Frauen, um sich über politische und soziale Fragen sowie Themen aus Forschung und Wissenschaft zu informieren und auszutauschen.
Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit dem Jahr 2000 fördern sie den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung. Das Wissenschaftsjahr 2014 widmet sich der digitalen Revolution und ihren Folgen für unsere Gesellschaft.

Quelle: Redaktion LizzyNet

Info-Pool