Digitalisierung und Medien / Kindheitsforschung

Mehr als zwei Drittel aller Säuglinge werden von den Eltern online präsentiert

Gerade geboren und bereits online: Sieben von zehn Babys in Deutschland sind im Internet präsent.

Nach repräsentativen Daten eines amerikanischen Computersicherheits-Unternehmens stellen die Eltern in diesem Umfang Bilder von den Babys ins Netz, legen für sie E-Mail-Adressen oder Profile in sozialen Netzwerken an. 15 Prozent der Mütter und Väter teilen auch Ultraschallbilder mit der Onlinewelt. Die Experten raten, auf Sicherheitseinstellungen zu achten und sich gut zu überlegen, was sie ins Netz stellen. Denn Fotos und Kommentare können die Kinder ein Leben lang begleiten.  

Quelle: PM Wort und Bild - Baby und Familie vom 05.12.2010

 

Info-Pool