Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Medienvielfalt im neuen Programmheft des Hauses der Medienbildung

Das Haus der Medienbildung startet mit einem umfangreichen Programmangebot ins neue Jahr. Neben Video- und Radioworkshops gibt es auch Angebote rund ums Handy und zum Thema Computerspiele. So ist für jedes Alter und jede Vorliebe etwas dabei.

Direkt im Februar ist im Haus der Medienbildung einiges los: Markus Horn startet am 2. Februar nachmittags die Musikvideowerkstatt. Gemeinsam werden Musikvideos analysiert, um dann eigene Videoclips zu den Lieblingsliedern produzieren zu können. Weiter geht es mit dem Foto-Art-Workshop, der von Friederike Fiehler und Melanie Merkowski jeweils donnerstags im Februar angeboten wird. Dieser Workshop ist etwas für kreative Jugendliche ab 14 Jahren, die gerne fotografieren und zeichnen: mit gemalten Cartoon- und Clip-Arts können sich die Teilnehmer/innen in Szene setzen und gegenseitig fotografieren. 

Was kann man außer Reportage und Kurzfilm noch alles mit dem „alten“ Medium Video machen? Darum geht es Melanie Merkowski im „Experimentierworkshop Video“ am 5. und 6. Februar. Sie bietet diesen Workshop für eine ganz spezielle Zielgruppe an: Jugendliche mit Handicap sind eingeladen, sich mit der Kamera auf Entdeckungsreise nach den eigenen Stärken zu begeben. Selbstverständlich sind aber auch Jugendliche ohne Handicap willkommen.

Wer an Fasching dem bunten Treiben entgehen will, der kommt zum 4-Tages-Workshop „Hollywood zu Gast in LU“. Hier drehen die Teilnehmer/innen ihre ganz eigene Version ihres Lieblingsfilms, die nur exklusive 5 bis 10 Minuten lang ist und nur die witzigsten und spannendsten Szenen enthält. 

Am 20. und 21. Februar erklärt Daniela Parr (Absolventin der Filmakademie BaWü) die speziellen Regeln eines guten Filmdrehbuchs. Filmbegeisterte Jugendliche ab 12 Jahren sind eingeladen, sich diese Regeln einmal etwas genauer anzuschauen und selbst ein Drehbuch zu entwickeln.

Natürlich gibt es auch danach noch Programmhighlights:

Von 16. bis 19. März findet der Handy | Treff statt, bei dem Kinder und Jugendliche viele kreative Einsatzmöglichkeiten des kleinen Alleskönners Handy kennen lernen können.

Während der Osterferien können Jugendliche am „Ferienatelier Film“ in Kooperation mit dem Kunstraum Martin-Butzer-Haus in Bad-Dürkheim (29.3.-1.4.) teilnehmen. Für Kinder öffnet die „Radiowerkstatt“ in der Woche nach Ostern ihre Tür im Haus der Medienbildung. Beim Kursangebot sind ab Ende April Geocaching, Handy-Storytelling und Machinima die Stichworte.

Kinder und Jugendliche sind zu einem kleinen Wettbewerb aufgerufen, bei dem sie das Haus der Medienbildung für das Cover des nächsten Programmhefts entwerfen können. Zum Malen und Zeichnen ist auf der Rückseite des aktuellen Hefts eine Fläche frei gelassen. 

Die giftgrünen Programmhefte mit dem roten Aufdruck sind an vielen Stellen in Ludwigshafen ausgelegt. Das vollständige Programm ist auch unter http://www.medienundbildung.comwww.medienundbildung.com zu finden. Dort kann man sich auch anmelden.

 

Info-Pool