Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendschutz

Medienkompetent hoch 10: Zum zehnten Mal werden jugendliche Medien-Experten in M-V ausgebildet

Jungen und Mädchen sitzen um einen Computer
Bild: © auremar- Fotolia.com

Ab sofort können sich Jugendliche wieder für eine Ausbildung als Medienscout anmelden. Das landesweite Projekt vermittelt Schülern der Klasse 8–10 praxisnahes Wissen, u.a. über Gefahren im Internet, Datenschutz und Urheberrecht, das sie dann an Gleichaltrige weitergeben. Auch pädagogische Fachkräfte können kostenfrei an den Ausbildungs-Wochenenden teilnehmen.

Ein Wochenende lang wird den Jugendlichen nicht nur Wichtiges zu Themen wie Cybermobbing, Datenschutz, YouTube, Computerspielen, Viren, Trojanern und Urheberrecht erklärt, sondern ihnen werden auch Methoden vermittelt, mit denen sie ihr neues Wissen interessant an andere Jugendliche weitergeben können.

Daneben werden bereits aktive Medienscouts MV erzählen, wie sie zum Beispiel an den Schulen Workshops oder Projekttage durchführen und welche Erfahrungen sie gesammelt haben.

Ausbildung zum Medienscout MV

Die Ausbildung der 10. Generation Medienscouts MV findet vom 17.-19. März 2017 in Wismar (Jugendherberge/Filmbüro MV, Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53, 23966 Wismar) statt.

Die Ausbildung zum Medienscout MV ist wie immer für die Teilnehmenden komplett kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.medienscouts-mv.de. Selbstverständlich können sich auch zwei bis drei Jugendliche aus einer Schule anmelden.

"Es ist die Chance, sich mit Jugendlichen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern ein Wochenende lang auszutauschen, zu vernetzen und sich umfangreiches Wissen anzueignen", so Antje Kaiser, die Projektkoordinatorin der Medienscouts MV. "Das Wochenende ist immer locker, und die Wissensvermittlung findet auf Augenhöhe statt. Das ist uns wichtig."

Über das Projekt

Bisher wurden insgesamt über 300 Medienscouts ausgebildet. An ihren Schulen werden die Jugendlichen in ihrer Peer-to-Peer-Arbeit von dem Expertenteam unterstützt. Gleichzeitig können auch pädagogische Fachkräfte an den Ausbildungs-Wochenenden teilnehmen. Für sie gelten die gleichen Bedingungen (kostenfrei, Anerkennung als Fortbildung) wie für die Jugendlichen. Nach dem Wochenende unterstützen die Fachkräfte die Jugendlichen und begleiten sie pädagogisch.

Medienscouts MV ist ein gemeinsames Projekt von sechs Partnern. Dies sind der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit M-V, die Medienanstalt M-V, das Landeskriminalamt M-V, der Landesjugendring M-V, die Landeskoordinierungsstelle für Suchtthemen M-V und die ComputerSpielSchule Greifswald.

Weitere Informationen zum Thema Medienkompetenz

Quelle: Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern vom 24.02.2017