Digitalisierung und Medien / Ganztagsbildung

Für gute Bildung mit digitaler Hilfe: Das Forum Bildung Digitalisierung wächst

Drei Kinder beschäftigen sich mit dem Computer.
Bild: © Jasmin Merdan - Fotolia.com

Zwei Stiftungen sind neue Träger im Forum Bildung Digitalisierung geworden. Gleichzeitig gründeten die Projektpartner den gemeinnützigen Verein Forum Digitalisierung e.V. Dem Forum geht es darum, die Diskussion über Bildung in der digitalisierten Welt chancenorientiert und mit Fokus auf den pädagogischen Nutzen zu führen.

Das Forum Bildung Digitalisierung wächst. Am 4. September kommen zwei neue Stiftungen zu den bisherigen Trägern dazu: Die Dieter Schwarz Stiftung sowie die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft erweitern den bisherigen Kreis bestehend aus Deutsche Telekom Stiftung, Bertelsmann Stiftung, Robert Bosch Stiftung und Siemens Stiftung. Allen Partnern und auch der Stiftung Mercator als Unterstützerin des Forums geht es darum, die Diskussion über Bildung in der digitalisierten Welt chancenorientiert und mit Fokus auf den pädagogischen Nutzen zu führen. Der Beitritt der neuen Stiftungen findet im Rahmen der Gründung des gemeinnützigen Forum Bildung Digitalisierung e.V. statt.

Dieter Schwarz Stiftung

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung und Zukunftsfähigkeit des Landes. Die Dieter Schwarz Stiftung hat sich deshalb das Ziel gesetzt, auf diese drei Säulen zu bauen und lebenslanges Lernen zu fördern. Zu den aktuellen Schwerpunkten gehört der Bildungscampus in Heilbronn, auf dem unter anderem die Akademie für innovative Bildung und Management (aim) ansässig ist, sowie das nahegelegene Science Center experimenta.

Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

„Handeln und Gestalten in sozialer Verantwortung“, mit diesem Leitsatz ist die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft in den Bereichen Pädagogische Architektur und Inklusion aktiv. Die Stiftung begleitet in inklusiven Beteiligungsprozessen zukunftsfähige Schulum- und Neubauten und setzt sich für das individualisierte Lernen mit digitaler Technik in inklusiven ganztägigen Bildungseinrichtungen ein.

Pädagogische Herausforderungen mit digitaler Hilfe meistern

Ziel des Forum Bildung Digitalisierung ist es, gemeinsam mit Experten der Bildungspraxis, der Bildungsverwaltung, -politik und -forschung Konzepte zu entwickeln, um pädagogische Herausforderungen mit digitaler Hilfe besser zu meistern – und so dazu beizutragen, unser Bildungssystem zu stärken und Teilhabe und Chancengerechtigkeit zu fördern.

Orientierungshilfen für die Schulentwicklung in der digitalisierten Welt

Die Hauptaktivitäten des Forum Bildung Digitalisierung liegen derzeit in der schulischen Bildung. In der Werkstatt schulentwicklung.digital erarbeiten 38 Schulen aus ganz Deutschland Orientierungshilfen für die Schulentwicklung in der digitalisierten Welt. Sie wollen mit ihrer Expertise und Erfahrung zur pädagogisch sinnvollen Nutzung digitaler Medien beitragen. Dabei immer im Fokus: der tatsächliche Bedarf im Unterrichtsund Schulalltag. Erste Ergebnisse der Werkstatt werden am 23. und 24. November 2017 in Berlin vorgestellt.

Quelle: Robert Bosch Stiftung vom 04.09.2017

Info-Pool