Digitalisierung und Medien / Förderung der Erziehung in der Familie

fragFINN.de launcht Video-Bereich für Kinder

Das Logo von fragfinn.de
Bild: fragFINN.de

Videos mit pädagogisch geprüften Inhalten zeigt fragFINN.de ab sofort auf seiner Startseite. Die neue Videobox der Kindersuchmaschine präsentiert darin Beiträge wie Trickfilme, Erklärstücke oder Clips von Kinder-Reportern.

Nutzer/-innen können die Videos direkt in der Box abspielen oder im Vollbildmodus anschauen. Außerdem verlinkt die Box auf weitere, kindgerechte Videobeiträge. fragFINN.de möchte die jungen Nutzer mit seiner Videobox gezielt auf Portale führen, die extra für Kinder geschaffen wurden und entsprechende wertvolle und kindgerechte Inhalte anbieten.

Der Kooperationspartner "juki" (www.juki.de) bietet Kindern zum Beispiel die Möglichkeit, selber Trickfilme online herzustellen, eigene Videos - etwa vom Kaninchen im Garten oder dem Lieblingsspielzeug - in einem sicheren Umfeld hochzuladen, Beiträge anderer Kinder zu bewerten und - moderiert von Pädagogen - zu kommentieren. Mit der neuen Box möchte fragFINN.de Angebote wie die Kindervideoplattform juki bekannter machen und Kindern aufzeigen, dass sie im Netz nicht nur Videos anschauen, sondern auch selbst kreativ produzieren können. fragFINN.de präsentiert zum Auftakt auf seiner Seite eine ganze Themenwoche rund um Videoinhalte für Kinder.

Kinder suchen im Internet häufig nach Videoangeboten, wie die KIM-Studie 2012 (Kinder + Medien, Computer + Internet) des Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest zeigt. Knapp die Hälfte der 6- bis 13-Jährigen, die im Internet unterwegs sind, schaut sich Filme, Videos und kurze Clips regelmäßig im Internet an, elf Prozent sogar jeden oder fast jeden Tag. Dabei landen sie allerdings häufig auf Seiten, die nicht für Kinder geeignet sind. fragFINN.de bietet nun mit der prominenten Box eine Alternative an, mit der Kinder pädagogisch geprüfte Videos auffinden können.

Mehr Informationen

Quelle: fragFINN e.V. vom 20.03.2014

Info-Pool