Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendschutz

Elterntipp: Hinschauen beim Spielekauf zu Weihnachten

Junge am Computer
Bild: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Computerspiele gehören Weihnachten zu den häufigsten Geschenken für Kinder und Jugendliche. „Wichtig ist, dass Eltern ihren Kindern nicht nur die Spiele schenken, sondern sich auch die Zeit nehmen, für sie geeignete Spiele auszusuchen, diese gemeinsam mit ihnen zu spielen und über sie zu sprechen“, so Felix Falk, Geschäftsführer der USK.

Das Alterskennzeichen der USK gibt dabei immer einen wichtigen Hinweis. Es bedeutet, dass ein Spiel Kinder und Jugendliche ab dem entsprechenden Alter nicht in ihrer Entwicklung beeinträchtigt oder gefährdet. Die Antwort auf die Frage, welche Spiele für Kinder verständlich oder besonders empfehlenswert sind, erhalten Eltern zum Beispiel bei folgenden Institutionen:

Informationen zum Jugendschutz bei Computerspielen stellt die USK auf ihrer Webseite www.usk.de zur Verfügung. Dort kann auch die Broschüre „Kinder und Jugendliche schützen“ in Deutsch, Englisch und Türkisch heruntergeladen und bestellt werden.

Quelle: PM USK vom 15.12.2011