Digitalisierung und Medien

23. Kinderfilmfest in Brandenburg unter dem Motto „Weltverbesserer!“

Filmklappe
Bild: OpenClips / pixabay.com

Das 23. Kinderfilmfest steht im "Jahr der Partizipation 2014" unter dem Motto "Weltverbesserer!". Am 09. September 2014 wird es in Bernau eröffnet und "wandert" bis zum 12. Dezember 2014 durch 15 Orte des Landes, darunter erstmals Bad Liebenwerda.

Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 14 Jahren können jeweils eine Woche lang preisgekrönte internationale Filmproduktionen erleben, die mit ihren Geschichten von großen und kleinen “Weltverbesserern“ zur Auseinandersetzungen anregen.

Bildungs- und Jugendministerin Münch freut sich über die Erfolgsgeschichte des Filmfestes: „Das Kinderfilmfest ist eine Erfolgsgeschichte: Seit mehr als 20 Jahren trägt es Kino und Kultur auch in strukturschwache Landesteile, bringt Kino als Gemeinschaftserlebnis dorthin, wo es keine Kinos mehr gibt. Dank der vielen regionalen Partner leistet das Filmfest einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Film- und Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen.“

Die elfjährige Heldin des Eröffnungsfilms “Das Mädchen Wadjda“ lebt in Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad und möchte mit dem Nachbarjungen um die Wette Fahrrad fahren. Als Mädchen ist ihr das strengstens verboten. Wie ihr das scheinbar Unmögliche gelingt und sie die Welt ein klein wenig besser macht, erzählt dieser Film. In “Kiriku und die Zauberin“ ist es ein Knirps, der in seinem afrikanischen Dorf gegen eine mächtige Zauberin aufbegehrt. In “Ernest und Célestine“ weigern sich zwei Außenseiter, an die Vorurteile über Mäuse und Bären zu glauben, nur weil das alle schon immer so machen. Im australischen “Opal Dream“ will ein Elfjähriger seine Schwester und seine Familie retten und muss dafür einen ganzen Ort auf seine Seite bringen. In “Der Traum“ nimmt sich ein dänischer Junge Martin Luther King zum Vorbild, fordert Lehrer, Eltern, Mitschüler heraus und kämpft für Gerechtigkeit. In “Ben X“ begehrt ein unter Mobbing leidender Jugendlicher gegen seine Peiniger auf und sucht nach einer neuen Lebensperspektive. Sie alle machen mit ihren Mitteln und mit ihren Kräften die Welt schöner und lebenswerter.

Das Kinderfilmfest im Land Brandenburg wird vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) gemeinsam mit dem Filmverband Brandenburg e.V. und vielen regionalen Partnern veranstaltet und vom Bildungsministerium gefördert.

Termine des Kinderfilmfestes:

Bernau: 09. – 15. September, Fürstenwalde: 08. – 12. September, Letschin: 14. – 19. September, Senftenberg: 20. September – 2. Oktober, Perleberg: 22. September – 2. Oktober, Velten: 06. – 15. Oktober, Brandenburg a.d.Havel: 06. – 17. Oktober, Königs Wusterhausen: 03. – 08. November, Bad Liebenwerda: 03. – 06. November, Kyritz: 10. – 14. November, Frankfurt (Oder): 11. – 23. November, Wandlitz: 17. – 22. November, Potsdam: 25. – 28. November, Luckenwalde: 27. November – 5. Dezember, Biesenthal: 08. – 12. Dezember.

Hintergrund:

Das „fahrende“ Kinderfilmfest hat Erfolgsgeschichte geschrieben: 1992 machten drei Orte den Anfang, heute kann das Kinderfilmfest auf mehr als ein Dutzend Partnerorte zählen. Im vergangenen Jahr erreichte das Filmfest rund 14.000 Kinder und Jugendliche. Medienpädagogisch begleitete Rahmenprogramme regen zur vertiefenden Beschäftigung mit den Filmen sowie zu den kreativen und ästhetischen Möglichkeiten des Mediums an. Dazu gibt es ausführliche Begleitmaterialien für die Arbeit mit den Filmen im Unterricht.

Mehr Informationen und das Programm unter: www.kinderfilmfest.brandenburg.de

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg vom 08.09.2014