Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Dieter Baacke-Preisträger 2014 ausgezeichnet

Dieter Baacke Preis
Bild: GMK e.V.

Herausragende Projekte und Methoden, die Kinder und Jugendliche unterstützen, sich kreativ und kritisch mit Medien auszudrücken, wurden am 22. November 2014 in Berlin mit dem Dieter Baacke Preis ausgezeichnet.

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend verleihen seit 2001 gemeinsam die mit 10.000 Euro dotierte bundesweite Auszeichnung für herausragende medienpädagogische Arbeit.

Eine zentrale Rolle dabei spielen die Medienpädagog/-innen, die den Prozess gestalten und voranbringen: Sie regen Jugendliche an, mit Tablets in Bands zu musizieren, sie zeigen Kindern, wie sie ihre eigenen Ideen in Radiosendungen oder Filmen umsetzen. Sie motivieren Jugendliche, das Thema Cybermobbing in selbst gestalteten Filmgeschichten anzugehen oder sich im Rahmen eines internationalen Austausches medial auf Spurensuche zu begeben. Der Dieter Baacke Preis wird in fünf verschiedenen Kategorien verliehen. Ein Projekt erhielt in diesem Jahr zudem eine besondere Anerkennung.

Weitere Informationen zum Dieter Baacke Preis und zur neuen Bewerbungsrunde

Die diesjährigen Preisträger/-innen

Quelle: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK)

Info-Pool