Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung weitet Social Media-Aktivitäten in der Alkoholprävention aus

Nach dem Start von "Alkohol? Kenn dein Limit." bei Facebook und MySpace ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit ihrer Jugendkampagne zur Alkoholprävention jetzt auch in den VZ-Netzwerken aktiv. Auf SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ ist "Alkohol? Kenn dein Limit." mit einem eigenen Profil präsent. Insgesamt mehr als 3000 Jugendliche und junge Erwachsene sind bereits Fans der Kampagne in den sozialen Netzwerken.

Wie die Kampagnen-Internetseite http://www.kenn-dein-limit.info informieren die Fanseiten rund um die gesundheitlichen Risiken von zu hohem Alkoholkonsum und regen zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol an. Jugendliche erhalten zahlreiche Tipps, wie sie beim Alkohol im Limit bleiben. Sie können mit dem Alkohol-Selbsttest "Check your drinking" ihren Alkoholkonsum überprüfen oder ein Wissensquiz rund um das Thema Alkohol durchführen. Der Alkohol-Einheitenrechner und ein Kalorienzähler zeigen ihnen außerdem, was in alkoholischen Getränken drin steckt. Die Jugendlichen können Fotos und Videos posten, über ihre Erfahrungen mit Alkohol in Foren diskutieren oder E-Cards versenden. Kostenfrei können sie zudem Poster, Broschüren, Postkarten und Sticker zur Kampagne bestellen. 

Die BZgA-Kampagne "Alkohol? Kenn dein Limit." richtet sich vor allem an Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren und damit an eine Altersgruppe, die einen besonders hohen Alkoholkonsum aufweist. Neben den Aktivitäten im Online-Bereich sensibilisiert die Kampagne mit Plakaten, einem Kino- und TV-Spot, Broschüren, Anzeigen sowie Peer-Aktionen Heranwachsende für einen verantwortungsvollen und risikobewussten Umgang mit Alkohol. Sie ist 2009 an den Start gegangen und wird vom Verband der privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) unterstützt. 

Weitere Informationen unter http://www.kenn-dein-limit.info

Quelle: BZgA

Info-Pool