Digitalisierung und Medien / Demokratie

Bundesweite Aktionstage Netzpolitik und Demokratie: Jetzt Vorschläge einreichen

Vier Jugendliche sitzen in einer Stuhlreihe und haben Laptops und Smartphones in den Händen
Bild: rawpixel.com

Vom 7. bis 9. Juni 2018 lädt die Bundeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit den Landeszentralen für politische Bildung zu den bundesweiten „Aktionstagen Netzpolitik und Demokratie“ ein. Ziel ist es, der Zivilgesellschaft netzpolitische Themen zu vermitteln und darüber zu diskutieren, wie Demokratie auch in digitalen Räumen bewahrt und gefördert werden kann.

Die Digitalisierung gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Algorithmen kommen in nahezu allen Bereichen der Gesellschaft zum Einsatz. Debatten über Datenhandel, Netzneutralität und künstliche Intelligenz setzen netzpolitische Entwicklungen immer häufiger auf die Agenda in Politik und Medien. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt daher gemeinsam mit den Landeszentralen für politische Bildung vom 7. bis 9. Juni 2018 zu den bundesweiten „Aktionstagen Netzpolitik und Demokratie“ ein.

Vorschläge zur Mitgestaltung der Aktionstage gesucht

Ziel ist es, der Zivilgesellschaft netzpolitische Themen zu vermitteln und darüber zu diskutieren, wie Demokratie auch in digitalen Räumen bewahrt und gefördert werden kann. Dabei wird auf die Partizipation der Community gesetzt. Partner der politischen Bildung aus den Bereichen Medien, Politik, Bildung oder Zivilgesellschaft sind noch bis Mitte Mai dazu aufgerufen, Ideen zum Thema Netzpolitik und Demokratie einzureichen. Ob Ausstellung oder Vortrag, Street-performance, Workshop oder Fishbowl-Talk: Jeder Vorschlag ist willkommen. Vorschläge zur Mitgestaltung der Aktionstage können bis zum 14. Mai über das Online-Formular auf dem Portal  www.netzpolitische-bildung.de eingereicht werden.

Streaming-Konferenz aller Veranstaltungen

Zum Auftakt der „Aktionstage Netzpolitik und Demokratie“ am 7. Juni 2018, plant die bpb von 10 bis 22 Uhr eine  Streaming-Konferenz. Alle Events, Talks und Veranstaltungen an diesem Tag sollen live gestreamt und an zentraler Stelle gebündelt werden. Wer Teil des Programms bei der Streaming-Konferenz werden möchte, kann die geplante Veranstaltung auf der Plattform der Aktionstage eintragen und sich per E-Mail an kommunikation@DontReadMebpb.de wenden.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb vom 13.04.2018

Info-Pool