Digitalisierung und Medien / Kindertagesbetreuung

Bildungsinitiative Media Smart wird zehn

Baustein 1 des Medienpakets: Pauline und Tim entdecken Werbung an der Bushaltestelle
Bild: Media Smart e.V.

Kindern von Anfang an Werbekompetenz zu vermitteln ist das Ziel von Media Smart e.V. Unterstützt wird die in Deutschland genau vor zehn Jahren ins Leben gerufene Initiative unter anderem von Prof. Dr. Stefan Aufenanger der Universität Mainz.

Die medienpädagogische Initiative Media Smart e.V. bietet ab sofort das kostenlose Elementarpaket "Werbung entdecken und (be-)greifen - mit dem Hörwurm Ojoo" für den Einsatz im letzten Kindergartenjahr und den ersten beiden Grundschulklassen. Die Materialien führen Kinder spielerisch und methodisch ganzheitlich an das Thema Werbung heran und wurden mit viel Sorgfalt für die Altersgruppe der Fünf- bis Achtjährigen aufbereitet. In fünf spannenden Hör- und Bildgeschichten reisen die Kinder mit dem neugierigen Hörwurm Ojoo durch die Welt der Werbung. Angeleitet von ihren Lehrkräften lernen sie dabei, Werbung in ihrem Alltagsumfeld zu entdecken und zu begreifen - eine wichtige Voraussetzung, um später kritisch und kompetent damit umzugehen.

Seit 2005 sind an rund 66 Prozent der deutschen Grundschulen bereits die von Media Smart herausgegebenen Unterrichtsmaterialien "Augen auf Werbung. Werbung erkennen und hinterfragen" im Einsatz. Doch während mit diesem multimedialen und aufwändig gestalteten Lernpaket "Augen auf Werbung" bislang vornehmlich die Dritt- und Viertklässler angesprochen wurden, gab es für jüngere Kinder im Bereich der Werbeerziehung nur wenig aufbereitetes didaktisches Material dieser Art. Diese Lücke schließt nun das neue umfangreiche und kostenlose Lernpaket von Media Smart.

Prof. Dr. Aufenanger: "Werbeerziehung ist Teil des Bildungsauftrags" "Schon Vorschulkinder verbringen erstaunlich viel Zeit mit Medien, und Werbung ist dabei ein ständiger Begleiter, sagt Prof. Dr. Stefan Aufenanger von der Universität Mainz, der die pädagogische Fachstelle von Media Smart e.V. als Mitglied des Expertenbeirats von Beginn an berät. "Um sich zu mündigen Verbrauchern zu entwickeln, benötigen Kinder neben der Unterstützung ihrer Eltern auch die Begleitung durch Pädagogen", so Aufenanger. Für den Medienpädagogen ist Werbeerziehung deshalb Teil des Bildungsauftrages - schon in der Vorschule.

Werbung entdecken und (be-)greifen - mit dem Hörwurm Ojoo Mit den neuen Materialien, die Media Smart bereitstellt, können pädagogische Fachkräfte Kindern ab dem Vorschulalter wichtige Werbeträger wie Plakat, Anzeige oder Radio nahebringen. Die Auswahl der Themen orientiert sich am Kinderalltag. Der Einkauf im Supermarkt wird ebenso thematisiert wie der Umgang mit Sammelfiguren. Jeder der fünf Bausteine besteht aus einer Hörgeschichte mit zugehörigen Bildern. Ein Begleitheft mit didaktischen Anregungen bietet Anregungen zur Projektgestaltung. Arbeitsblätter und ergänzende Materialien ermöglichen es, die Auseinandersetzung zu vertiefen und Schwerpunkte zu setzen. Ziel ist es, den Kindern frühzeitig einen Einblick in unterschiedliche Werbeformen zu geben und sie für die vielfältigen Platzierungen von Werbung zu sensibilisieren.

Das Elementarpaket im Überblick:

  • fünf Hörgeschichten (auf Begleit-CD und zur Durchführung eines Bilderbuchhörkinos auf Begleit-DVD)
  • Begleitheft mit didaktischen Anregungen
  • Materialsammlung mit 40 Bildern und Aktionsblättern
  • Wimmelposter

Pädagogische Fachkräfte können das Elementarpaket ab sofort kostenlos unter www.mediasmart-lehrer.de  bestellen und als Onlineversion mit allen Bestandteilen herunterladen.

Quelle: MEDIA SMART e.V. vom 26.03.2014

Info-Pool