Digitalisierung und Medien

Big Data und informationelle Selbstbestimmung: Auftakt einer neuen bpb-Gesprächsreihe

Tablet und Smartphone in der Schule
Bild: woerterhexe / pixabay.com

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt Akteure der schulischen und außerschulischen Jugendbildung zur Tagung "Big Data und informationelle Selbstbestimmung - Eine Herausforderung für die politische Bildung" vom 7. bis 8. März 2016 im World Conference Center Bonn (WCCB) ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Tagung "Big Data und informationelle Selbstbestimmung – Eine Herausforderung für die politische Bildung" findet im Rahmen der Reihe "Bonner Gespräche zur politischen Bildung" statt, die künftig alle zwei Jahre in Bonn stattfinden wird.

Die Tagung beginnt am 7. März mit einer Keynote von Viktor Mayer-Schönberger, Professor of Internet Governance and Regulation, Oxford und Autor von "Big Data: Die Revolution, die unser Leben verändern wird"; Angela Richter, Hausregisseurin des Schauspiels Köln gestaltet als Abendprogramm für die Bonner Gespräche eine Szenische Lesung ihres Theaterstücks "Supernerds", das auf hundert Stunden Interviewmaterial mit Ellsberg, Assange, Snowden und anderen basiert.

Das Programm wagt den Spagat zwischen Wissenschaft und Praxis. Autoren wie Markus Morgenroth, Mitglieder des Chaos Computer Clubs, der Verband Bitkom und Vertreterinnen und Vertreter aller Bundestagsfraktionen äußern sich zu den Themen "Informationelle Selbstbestimmung", "Open Data", "Nutzen und Trugschlüsse von Big Data", "Grundrechte" und "Neue Regeln für eine neue Zeit".

Ziel ist es, eine medienpädagogische Positionsbestimmung sowie Ideen für die pädagogische Praxis zu entwickeln, Methoden und Materialien zum Themenkomplex "Überwachung, Privatsphäre und Datenschutz" für die Bildungsarbeit umzusetzen.

Die Veranstaltung richtet sich an Akteure der schulischen und außerschulischen Jugendbildung sowie der Erwachsenenbildung, an Politiker/-innen, Journalist(inn)en, Wissenschaftler/-innen, an Vertreter/-innen von Vereinen, Verbänden, Initiativen und Bündnissen in den Themenfeldern IT, Politik, Gesellschaft sowie an die interessierte Öffentlichkeit.

Weitere Informationen unter: www.bpb.de/bonner-gespraeche/big-data    

Auf einen Blick:
Bonner Gespräche zur politischen Bildung: "Big Data und informationelle Selbstbestimmung – Eine Herausforderung für die politische Bildung"  
Zeit: 7.- 8. März 2016
Ort: World Conference Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn
Anmeldung: Online unter www.bpb.de/218786, Anmeldeschluss ist der 25. Februar 2016

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung vom 3.02.2016

Info-Pool