Digitalisierung und Medien / Bildungspolitik

Bayern: Impulse für die Weiterentwicklung zu Digitalen Bildungsregionen

Bild: albersHeinemann - pixabay.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Mit der Initiative „Bildungsregionen in Bayern“ zielt der Freistaat darauf ab, die Bildungs- und Teilhabechancen der jungen Menschen auszubauen. In diesem Rahmen wurde nun die Handreichung „Weiterentwicklung zu Digitalen Bildungsregionen“ veröffentlicht, die Engagierten in Städten und Kommunen eine Unterstützung auf dem Weg zu einer innovativen und gut vernetzten Bildungslandschaft bietet.

„Die Digitalisierung durchdringt sämtliche Lebensbereiche und betrifft alle Menschen. Gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der 75 Bildungsregionen in Bayern wollen wir die digitale Zukunft aktiv mitgestalten und unseren jungen Menschen einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien vermitteln", betonte Kultusminister Bernd Sibler in München anlässlich der Vorstellung der neuen Handreichung „Bildungsregionen in Bayern - Weiterentwicklung zu Digitalen Bildungsregionen“.

Empfehlungen für Engagierte

„Die Handreichung bietet allen Engagierten in den Landkreisen und kreisfreien Städten eine wertvolle Unterstützung und wichtige Impulse auf dem Weg zu einer innovativen und gut vernetzten Bildungslandschaft“, beschreibt Minister Sibler das Ziel der Veröffentlichung. So enthält die Handreichung beispielsweise Empfehlungen von der gemeinsamen Gestaltung der Digitalisierung, der Entwicklung einer modernen IT-Landschaft bis hin zur Vermittlung von Kompetenzen für eine digitalisierte Welt.

Zukunftschancen junger Menschen erhöhen

Abschließend entsandte Sibler seinen Dank an die beteiligten Akteure aus Schulen, Einrichtungen und Organisationen vor Ort für ihr Engagement und erklärte: „Die Bildungsregionen in Bayern sind wichtige Säulen unserer Bildungslandschaft und leisten einen wertvollen Beitrag, um die Zukunftschancen unserer jungen Menschen in der Region zu erhöhen. Lassen Sie uns diesen Weg erfolgreich und zukunftsorientiert als Digitale Bildungsregionen weitergehen!“

Initiative „Bildungsregionen in Bayern“

Mit der Initiative „Bildungsregionen in Bayern“, die 2012 in Abstimmung mit dem Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ins Leben gerufen wurde, baut der Freistaat die Bildungs- und Teilhabechancen der jungen Menschen in der Region weiter aus. Von den insgesamt 96 bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten nehmen mittlerweile 75 an der Initiative teil – mit weit über 7.000 Akteuren.

Die Handreichung „Bildungsregionen in Bayern - Weiterentwicklung zu Digitalen Bildungsregionen“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus steht zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus vom 09.07.2018

Info-Pool