Digitalisierung und Medien

Adventskalender mit Tipps zur mobilen Mediennutzung bei Handysektor

Screenshot Handysektor Adventskalender
Bild: Screenshot www.handysektor.de

Das Jugendportal www.handysektor.de ist wieder im Weihnachtsmodus. Ab heute (01.12.15) zeigt sich die Seite als interaktiver Adventskalender mit Tipps und Verlosungen rund um die mobile Mediennutzung. Ein App-Spezial befasst sich zudem mit den beliebtesten Apps der Jugendlichen, basierend auf den Ergebnissen der JIM-Studie 2015.

24 Türchen, hinter denen täglich eine Überraschung steckt: Neben Last-Minute-Tipps für die richtige Auswahl von Smartphones oder Tablets als Weihnachtsgeschenke bietet der Adventskalender vor allem App-Tipps und Verlosungen. Ebenso präsentiert die Redaktion Bastelanleitungen und Netzfundstücke rund um Weihnachten. Natürlich wird auch auf die Handysektor-Themenmonate aus dem vergangenen Jahr zurückgeblickt, wie z. B. "Handy in der Schule", "Cloud" oder "Cybermobbing".

 

Mit dem Smartphone- und Tablet-Guide Geld sparen

Unter den beliebtesten Weihnachtsgeschenken bei Jugendlichen sind auch in diesem Jahr wieder Smartphones und Tablets. Mit dem Smartphone- und Tablet-Guide zeigt Handysektor, welches Gerät für welche Zwecke und Nutzungsgewohnheiten am besten geeignet ist, sodass die Freude auch nach der Bescherung nicht vergeht. Ein weiterer Geheimtipp der Redaktion: Einen Gutschein verschenken und erst ein paar Wochen nach Weihnachten ein neues Gerät kaufen, denn dann sinken teilweise die Preise.

Die Top10-Apps der Jugendlichen

Was sind die zehn beliebtesten Apps unter Jugendlichen? Die JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) lieferte hierzu am 27. November in Mannheim aktuelle Erkenntnisse. So veröffentlicht auch Handysektor ausführliche Testberichte zu den Top10-Apps. Unter die Lupe genommen werden neben der Bedienung und den Funktionen vor allem der Datenschutz und Meldemöglichkeiten. Jede App wird zudem mit einem Screencast vorgestellt.

Zum interaktiven Adventskalender: www.handysektor.de.

Quelle: Handysektor/ Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) vom 26.11.2015

Info-Pool