Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Demokratie

Demokratie / Kinder- und Jugendarbeit

Engagiert für Demokratie: BfDT-Jugendkongress 2018

Hände unterschiedlicher Hautfarbe übereinander gestapelt
Bild: © Igor Mojzes - Fotolia.com

Auch in diesem Jahr findet wieder der Jugendkongress vom Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) statt. Die Teilnehmenden nehmen vom 20. bis 24. Mai an Workshops und Seminaren zum Thema Demokratie- und Toleranzförderung teil und lernen u.a. verschiedene Formen zivilgesellschaftlichen Engagements kennen. Im Anschluss werden beim Festakt zur Feier des Grundgesetzes „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet.

Unter dem Motto „Engagiert für Demokratie“ veranstaltet das BfDT seinen jährlichen Jugendkongress mit bis zu 450 Teilnehmenden zwischen 16 und 20 Jahren aus ganz Deutschland. Die Teilnehmenden verbringen vier Tage gemeinsam in Berlin, besuchen Workshops und Seminare, lernen verschiedene Formen zivilgesellschaftlichen Engagements kennen und können sich mit anderen Ehrenamtlichen vernetzen. Zudem bietet der Kongress neue Anregungen, um Zivilgesellschaft im Alltag mitzugestalten sowie die Gelegenheit zur weiteren Qualifizierung. Im Fokus der über 40 Workshops stehen u.a. die Demokratie- und Toleranzförderung, der Umgang mit antidemokratischen Tendenzen oder Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising.

Abschluss des Jugendkongresses ist der Festakt zur Feier des Grundgesetzes am 23. Mai, den geladene Gäste aus Politik und Zivilgesellschaft zusammen mit den Jugendlichen im Delphi Filmpalast (Kantstraße 12A, 10623 Berlin) begehen. Der Höhepunkt des Festaktes ist die Auszeichnung der „Botschafter für Demokratie und Toleranz“.

Mit diesem Preis werden bis zu fünf Einzelpersonen oder Initiativen gewürdigt, die sich in besonderer Weise um Demokratie und Toleranz in Deutschland verdient gemacht haben. Sie stärken mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit eine demokratische und tolerante Alltagskultur, zeigen in vorbildlicher Weise Zivilcourage oder beziehen gegen Extremismus und Gewalt Position. Damit unterstreichen sie die Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung vom 03.05.2018

Info-Pool