Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Demokratie

Demokratie / Kinder- und Jugendarbeit

Bremer Jugendpreis "Dem Hass keine Chance" sucht kreative Ideen

Bunte Wäscheklammern an einer Wäscheleine
Bild: makamuki0 - pixabay.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Noch rund zwei Monate haben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Bremen Zeit, ihre Beiträge zum diesjährigen Wettbewerb um den Bremer Jugendpreis "Dem Hass keine Chance" fertig zu stellen. Offizieller Abgabetermin für die Beiträge ist der 21. März 2019.

Beim Bremer Jugendpreis lassen Kinder und Jugendliche aus Bremen und Bremerhaven jedes Jahr ihrer Phantasie freien Lauf und setzen mit ihrem Ideenreichtum ein Zeichen für Vielfalt, Offenheit und Toleranz - gegen Hass, Gewalt und Rassismus. Die Landeszentrale für politische Bildung Bremen, die den Wettbewerb organisiert, hat für 2019 folgendes Motto ausgerufen: "Die Würde des Menschen ist unantastbar."

70 Jahre Grundgesetz

2019 feiert Deutschlands Grundgesetz seinen 70. Geburtstag. Gleich im ersten Artikel des Grundgesetzes steht »Die Würde des Menschen ist unantastbar«. Im gleichen Artikel wird betont, dass die Menschenrechte »unverletzlich und unveräußerlich« sind. Damit ist gemeint, dass alle Menschen wertvoll sind und die Menschenrechte jedem zustehen – egal, woher sie kommen, welches Geschlecht sie haben, welchen Glauben sie haben, wie alt oder jung sie sind. Menschenwürde muss man sich nicht verdienen, sie hängt nicht vom sozialen Status, nicht von Leistungen und nicht von Eigenschaften ab. Jeder besitzt sie von Geburt an, unabhängig vom körperlichen oder geistigen Zustand – und doch wird sie viel zu oft mit Füßen getreten.

Der Bremer Jugendpreis »Dem Hass keine Chance« möchte in diesem Jahr den runden Geburtstag unserer Verfassung nutzen, um an die Wichtigkeit der Menschenwürde zu appellieren.

Bis zum Abgabetermin am 21. März 2019 müssen die Beiträge mit Angabe von Namen, Adresse, Telefon, Alter, Schule oder Einrichtung bei der Landeszentrale für politische Bildung, Birkenstraße 20/21, 28195 Bremen – oder per Mail an tobias.peters@DontReadMelzpb.bremen.de – eingereicht worden sein. Benutzt werden soll dafür ein Anmeldeformular unter www.lzpb-bremen.de.

Infos auch im Flyer (PDF, 279 KB)

Der Bremer Jugendpreis

Der von der Landeszentrale für politische Bildung Bremen veranstaltete Wettbewerb »Dem Hass keine Chance« um den Jugendpreis des Bremer Senates wird seit 1989 alljährlich veranstaltet. Der inhaltlich sehr freie Rahmen reicht von der Auseinandersetzung mit historischen Themen wie dem Nationalsozialismus über aktuelle oder anhaltende Probleme wie Gewalt oder Fremdenfeindlichkeit bis hin zu Vorstellungen über Zukunftswünsche der Menschen. Ziel des Wettbewerbes ist es, junge Menschen zu ermuntern, kreative Ideen gegen Hass und Gewalt zu entwickeln und Zivilcourage zu zeigen.

Die Gewinne

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas: bis zu 1000 Euro werden für einzelne Projekte vergeben. Wer gewinnt, entscheidet eine Jury. Alle Preisträgerinnen und Preisträger werden zu einem feierlichen Empfang in die Obere Rathaushalle eingeladen.
 

Quelle: Freie Hansestadt Bremen vom 11.01.2019

Info-Pool