Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Coronavirus

Coronavirus / Digitalisierung und Medien

Singleton #WirBleibenZuHause: Spielen gegen die Krise

Mädchen hält Smartphone in der Hand und liest etwas
Bild: rawpixel.com

Spieleforscher/-innen der Humboldt-Universität haben beim #WirVsVirus-Hackathon der Bundesregierung gegen die COVID-19-Krise teilgenommen und die Spiele-App Singleton #WirBleibenZuHause wurde ins „Solution Enabler“-Programm aufgenommen.

Beim #WirVsVirus-Hackathon der Bundesregierung gegen die COVID-19-Krise haben über 28.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitgemacht und mehr als 1500 Lösungen sind dabei entstanden. Die Bundesregierung möchte nun die vielversprechendsten Lösungen mit dem „Solution Enabler“-Programm umsetzen. Schirmherr ist Prof. Dr. Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramts.

Spiele zu Motivation, Wissensvermittlung und Krisenmanagement

Mit dabei ist ein Team des gamelab.berlin der Humboldt-Universität zu Berlin (HU). Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler setzen sich mit der Frage auseinander, wie Spiele zu Motivation, Wissensvermittlung und Krisenmanagement eingesetzt werden können. Dazu haben sie nun die Spiele-App Singleton #WirBleibenZuHause eingereicht und wollen so zur gesamtgesellschaftlichen Bewältigung von COVID-19 beitragen.

Wer Level 5 erreicht, wird Zu-Hause-Meister

Das Spiel setzt darauf, die aktuelle Situation auch als Chance zu sehen und bietet eine Vielzahl schnell umsetzbarer, unterhaltsamer und sozialer Ideen für den Alltag in der häuslichen Isolation – und wer Level 5 erreicht, wird zum Zu-Hause-Meister gekürt.

Dr. Christian Stein, Germanist und Informatiker und Mitgründer des Gamelab freut sich jetzt zusammen mit seinem Team auf die Weiterentwicklung des Spiels. In den vergangenen Wochen wurden bereits über 50 kreative Ideen zur Krise gesammelt und in die Logik des Spiels überführt. Jetzt sollen weitere Expertinnen und Experten eingebunden und das Spiel noch besser auf die individuellen Bedürfnisse seiner Nutzerinnen und Nutzer angepasst werden.

Die erste Version von Singleton #WirBleibenZuHause ist bereits jetzt kostenlos und werbefrei in den App-Stores für Android und iOS verfügbar und kann ab sofort gespielt werden.

Spieleforschung an der Humboldt-Universität

Das gamelab.berlin, das das Spiel entwickelt hat, gehört zum Helmholtz-Zentrums für Kulturtechnik der HU und besteht aus einem interdisziplinären Team von Spieleforscherinnen und Spieleforschern. Zusammen erforschen sie die Kulturtechnik des Spiels und entwickeln neue Spieleansätze – beispielsweise für die Medizin, Museen oder auch Schulen. An der Spielidee zu Singleton arbeiten und forschen sie schon länger. Wie bei einem Kartenspiel, kann man aus verschiedenen kleinen Handlungsaufforderungen wählen. Man spielt das Spiel, indem man diese Handlungen ausführt und zurückmeldet. Auf diese Weise soll Singleton dabei unterstützen, auch große Herausforderungen Schritt für Schritt zu bewältigen.

Kontakt

Dr. Christian Stein – Exzellenzcluster Matters of Activity | Hermann Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) 
E-Mail: [email protected]

Weitere Informationen unter www.gamelab.berlin sowie unter https://wirvsvirushackathon.org

Quelle: Humboldt-Universität zu Berlin (HU)  vom 09.04.2020

Info-Pool