Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Coronavirus

Coronavirus / Kindertagesbetreuung

M-V: Hygienehinweise zum Schutz von Beschäftigten und Kindern in der Kindertagesförderung aktualisiert

In einem Kita-Raum liegen auf dem Tisch Fingerfarben, Papier und eine Kiste mit einzelnen Buchstaben
Bild: Gautam Arora - unsplash.com   Lizenz: CC0 / Public Domain eigene Arbeiten

Der aufwendige Start in den eingeschränkten Regelbetrieb der Kindertagesförderung unter Beibehaltung der Notfallbetreuung hat nach Angaben von Sozialministerin Stefanie Drese bereits für 73 Prozent der Kinder in den Krippen und 76 Prozent der Kindergartenkinder die tägliche Rückkehr in die Kindertageseinrichtungen möglich gemacht.

Erfolgreicher Start des eingeschränkten Kita-Regelbetriebs erlaubt weitere Lockerungen

„Vieles hat sich dabei in den vergangenen zwei Wochen eingespielt“, sagte Sozialministerin Stefanie Drese. Als „überaus erfreulich“ bezeichnet Ministerin Drese, dass trotz der weitgehenden Öffnung das Infektionsgeschehen weiterhin auf einem konstant geringen Niveau stehengeblieben ist. „Dies erlaubt es aus Sicht des Sozialministeriums und auch nach Einschätzung der Hygienikerinnen und Hygieniker des Landesamtes für Gesundheit und Soziales die Einschränkungen für Kinder, Eltern und pädagogisches Personal in der Kindertagesförderung weiter vorsichtig zu lockern“, so Drese.

Hygienehinweise zum Schutz von Beschäftigten und Kindern

In Abstimmung mit der Expertengruppe „Kindertagesförderung-Corona“ wurden deshalb die Hygienehinweise „Hinweise zum Schutz von Beschäftigten und Kindern in der Kindertagesförderung in M-V im Zusammenhang mit dem Corona-Virus“ (PDF, 396 KB) überarbeitet. So wurde u.a. klargestellt, dass eine Gruppe von mehreren Bezugspersonen gefördert und betreut werden kann. Bei der Abwesenheit eines pädagogischen Beschäftigten (z. B. wegen Urlaub oder Krankheit) kann ein anderer pädagogischer Beschäftigter die Förderung der Kinder übernehmen.

Die Hygienehinweise wurden an die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe verschickt und sind auf der Homepage des Sozialministeriums www.sozial-mv.de unter dem Punkt auf der Startseite „Infos zum eingeschränkten Kita-Regelbetrieb“ zu finden.

Quelle: Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern vom 07.06.2020

Info-Pool