Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

ZDF-Kindernachrichten erklären Hintergründe der Eurokrise

Das Eurozeichen

Warum können Länder wie Griechenland pleite gehen? Was versteht man unter Inflation? Wieso machen Länder überhaupt Schulden? Die ZDF-Kindernachrichten "logo!" erklären von Montag, 16. Juli 2012, an bei KiKA eine Woche lang jeden Tag wichtige Sachverhalte rund um die Euro-Krise.

Ergänzt wird die aktuelle Berichterstattung durch zahlreiche Hintergrundbeiträge, die die Krise verständlicher machen. Zum Beispiel an der Frage: "Was sind die Märkte?" Börsenhändler Dirk Müller erklärt, warum in komplizierten Finanzsystemen alles miteinander verknüpft ist. "logo!"-Kinderreporterin Sieba (12) trifft in Berlin Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und spricht mit ihm über seine Einschätzung der Situation und die möglichen Auswirkungen auf Deutschland sowie über die aktuellen Pläne der Regierung.

Eingeleitet wird jeder Themenblock mit einer Frage, die ein Kind an "logo!" gerichtet hat, denn während der vergangenen Monate rückte die Krise auch bei Kindern immer stärker in den Fokus. Dies belegen die vielen Zuschriften per E-Mail und die rege Beteiligung zum Thema in den Chats und Foren von www.zdftivi.de, dem ZDF-Online-Angebot für Kinder. Dort sind viele Fragen nachzulesen. Der ZDF-Finanzexperte, Frank Bethmann, stand den "logo!"-Zuschauern in einem Chat Rede und Antwort. Zusätzlich hat er in einem ausführlichen Online-Interview die zehn wichtigsten Fragen von Kindern über die Finanzprobleme der Eurozone beantwortet. Der Chat mit "logo!"-Moderator Tim Schreder am Sonntag, 22. Juli 2012, ab 15.00 Uhr, bietet zum Abschluss der Themenwoche allen Usern noch einmal die Möglichkeit, verbliebene Fragen zur Eurokrise zu stellen.

Die ZDF-Kindernachrichten "logo!" werden täglich in KiKA ausgestrahlt: samstags bis donnerstags um 19.50 Uhr und freitags um 19.25 Uhr sowie die "logo!"-Kurznachrichten montags bis freitags 14.08 Uhr und 16.18 Uhr.

Quelle: ZDF

Info-Pool