Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Stimmen für ein „Tolerantes Brandenburg"

Gemeinsamer Aufruf der Kooperationspartner des Handlungskonzepts „Tolerantes Brandenburg" der Landesregierung zur Landtagswahl am 27. September 2009.

Der Koordinator des Handlungskonzepts „Tolerantes Brandenburg" der Landesregierung und Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport, Burkhard Jungkamp, begrüßt die Absicht zur Mobilisierung und Information von Wählerinnen und Wählern für die Landtagswahl am 27. September 2009: „Glaubt man jüngsten Umfragen, sind wenige Tage vor dem Termin immer noch viele Wahlberechtigte unentschlossen, wem sie ihre Stimme geben sollten - oder ob sie überhaupt wählen werden. Ich bin überzeugt davon, dass der Aufruf der Partner der Landesregierung für ein „Tolerantes Brandenburg" noch unentschiedene Bürgerinnen und Bürger dazu bewegen kann, ihr Stimmrecht wahrzunehmen - für eine starke und lebendige Demokratie in unserem Land".

Derzeit sind rund 30 verschiedene Institutionen und Gruppierungen der Zivilgesellschaft durch Kooperationsvereinbarungen in die Bemühungen der Landesregierung eingebunden, vor allem rechtsextremistischen Tendenzen in möglichst vielen gesellschaftlichen Handlungsfeldern wirksam zu begegnen. In diesen Vereinbarungen wird das gemeinsame Bemühen beschrieben, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit zurückzudrängen, für eine wachsende demokratische Kultur im Lande einzutreten und den Menschen Wege aufzuzeigen für bürgerschaftliches Engagement.

Das Handlungskonzept „Tolerantes Brandenburg" der Landesregierung gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit wurde 1998 beschlossen. Es zielt darauf ab, Toleranz und Demokratiefähigkeit durch die schwerpunktorientierte Arbeit in Verwaltungen, Institutionen, Bildungseinrichtungen, in der Wirtschaft sowie in Vereinen, Verbänden und Körperschaften zu erreichen. Das Handlungskonzept wurde 2005 unter dem Titel „Tolerantes Brandenburg - für eine starke und lebendige Demokratie" aktualisiert und fortgeschrieben. Es steht für ein Leitbild der Landesregierung, um die Zivilgesellschaft im Land Brandenburg zu stärken und weiterzuentwickeln.

Der Wahlaufruf ist unter diesem Hyperlink zu erreichen: http://www.mbjs.brandenburg.de/media_fast/5527/372-09_Resolution.pdf

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg