Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Landesjugendhilfeausschuss des LVR konstituiert

Der LVR-Landesjugendhilfeausschuss (LJHA) ist zu seiner konstituierenden Sitzung in Köln zusammen gekommen. Die Jugend Politikerinnen und -Politiker aus dem gesamten Rheinland wählten Prof. Dr. Jürgen Rolle aus dem Rhein-Erft-Kreis zu ihrem Vorsitzenden.

Der SPD-Politiker hatte das Amt bereits in den vergangenen Legislaturperioden inne und wurde bereits zum vierten Mal zum LJHA-Vorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretungen bestimmte der Ausschuss Astrid Natus-Can (CDU) aus dem Kreis Düren und Lorenz Bahr (Bündnis 90/Die Grünen) aus Wuppertal. 

Dem Landesjugendhilfeausschuss beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) gehören 20 stimmberechtigte Mitglieder an. Drei Fünftel, das heißt zwölf stimmberechtigte Mitglieder, wurden von der Landschaftsversammlung Rheinland gewählt, dem höchsten politischen Gremium des LVR. Zwei Fünftel, acht Mitglieder, wurden vom Land NRW (MGFFI) auf Vorschlag der im Bereich des Landesjugendamtes Rheinland wirkenden und anerkannten Träger der freien Jugendhilfe berufen. Darüber hinaus gehören dem Landesjugendhilfeausschuss beratende Mitglieder an, die von der obersten Landesgesundheitsbehörde, der obersten Landesjustizbehörde, der obersten Landesschulbehörde, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit und den zuständigen Stellen der katholischen und evangelischen Kirche sowie der jüdischen Kultusgemeinde bestellt wurden. Zudem gehören beratend LVR-Direktor Harry K. Voigtsberger und der LVR-Jugenddezernent, Reinhard Elzer, dem Ausschuss an.

Herausgeber: Landschaftsverband Rheinland - Landesjugendamt

ik