Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Jugendgewalt: Innenminister Schlie kündigt entschlossenes Eingreifen und präventive Hilfen an

Als Reaktion auf die zunehmende Gewalt von Jugendlichen hat Schleswig-Holsteins Innenminister Klaus Schlie ein entschlossenes Eingreifen des Staates angekündigt.

 „Jungen Kriminellen muss der Staat von Anfang an klare Grenzen setzen“, sagte Schlie gestern auf dem Landesdelegiertentag der Gewerkschaft der Polizei in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg). Wie Schlie weiter sagte, bleibt die Prävention ein Schwerpunkt bei der Bekämpfung der Jugendkriminalität. „Der Staat muss bei Straftaten konsequent handeln und zugleich helfen“, sagte der Minister. Repression und Prävention seien zwei Seiten der gleichen Medaille. Die Landesregierung werde daher ihre Präventionsarbeit nach dem Prinzip Vorbeugen, Hinsehen und Eingreifen ausrichten. Schlie kündigte eine Jugend Task Force an, die die Zusammenarbeit zwischen Schulsozialarbeit, Schule und Polizei deutlich verstärken soll.

Quelle: Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein

Info-Pool