Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Hinter den Kulissen der politischen Schaltzentralen

Berlin, Paul-Loebe-Haus am Spreeufer
Bild: Wikimedia Commons / Eisenacher

Am vergangenen Wochenende nahmen rund 156.000 Menschen am Tag der offenen Tür der Bundesregierung teil. Auch das Bundesfamilienministerium gestaltete ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen.

Bei strahlendem Sonnenschein und mit vielen Attraktionen nahmen rund 156.000 Menschen am 17. Tag der offenen Tür der Bundesregierung teil. Die Bundesregierung hatte am 29. und 30. August 2015 wieder zur Entdeckungsreise hinter die Kulissen der politischen Schaltzentralen eingeladen. Wie schon am Vortag schauten auch am Sonntag zehntausende Besucherinnen und Besucher im Bundeskanzleramt, den Bundesministerien und im Bundespresseamt vorbei.

Die diesjährigen thematischen Schwerpunkte, "25 Jahre Freiheit und Einheit" sowie die Digitale Agenda und der Bürgerdialog "Gut leben in Deutschland –Was uns wichtig ist", fanden viel Aufmerksamkeit.

Rundgang der Bundeskanzlerin im Kanzleramt

Zu den besonders beliebten Programmattraktionen zählte wie in den Vorjahren der traditionelle sonntägliche Rundgang der Bundeskanzlerin durch ihr Amtsgebäude. Am Samstag hatte schon Kanzleramtschef Peter Altmaier die Gäste begrüßt.

In den Ministerien nutzten zahlreiche Bundesministerinnen und Bundesminister die Gelegenheit zum Dialog mit dem Publikum.

Regierungssprecher Steffen Seibert begrüßte die Gäste im Bundespresseamt ebenfalls am Sonntag. Am Samstag hatte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Wirtz mit den Besuchern gesprochen.

Einladung zum Staatsbesuch für alle Generationen

Unter dem Motto „So bunt und spannend wie das Leben“ hatte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zu einem abwechslungsreichen Programm  eingeladen. Erstmals wurde vor dem Ministerium eine „Jugendmeile“ aufgebaut. Von Street Art über Parcours und Slacklining gab es vielfältige Möglichkeiten sich auszuprobieren. Hier wurde auch die Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ vorgestellt.

Mit dabei beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung war auch IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V. Am Stand zum Internationalen Jugendaustauschs beriet das Team von Eurodesk Deutschland über die vielfältigen Möglichkeiten eines Auslandaufenthaltes und über die Angebote der bilateralen Jugendwerke.

Verbraucherschutz und Handysicherheit

Im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz stellte das IJAB-Projekt watch your web sein Informationsangebot zu Datenschutz, Verbraucherschutz, Handysicherheit und Urheberrecht an einem eigenen Stand dar und wirkte am Bühnenprogramm mit.

Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür stehen auf der Internetseite der Bundesregierung zur Verfügung. Das BMFSFJ hat Eindrücke der beiden Tage in einem Film festgehalten.

Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung vom 30.08.2015, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 30.08.2015, IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V. vom 28.08.2015

Info-Pool