Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Inklusion

Inklusion

Tag der Begegnung mit viel "Rock'n'Roll statt Mitleid"

Guildo Horn
Bild: dsa musikproduktion gmbh / P. Fath Guildo Horn tritt mit seiner Band "Die Orthopädischen Strümpfe" beim Tag der Begegnung auf.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) feiert am 2. Juni Deutschlands größtes Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung im LVR-Archäologischen Park Xanten. Bis zu 25.000 Besucher werden erwartet. Auf der Bühne: Guildo Horn, Seeside, Spirit Steps und Tobias Kramer.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) lädt am Samstag, 2. Juni 2012, von 10 bis 18 Uhr in den LVR-Archäologischen Park Xanten zum 15. "Tag der Begegnung" ein, Deutschlands größtes Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung. Bis zu 25.000 Gäste werden erwartet, die sich begegnen, gemeinsam feiern und sich für die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung stark machen. Der Tag der Begegnung ist eine einmalige Plattform zum Austausch für rund 200 Einrichtungen, Initiativen und Organisationen integrativer Arbeit.

LVR-Direktorin Ulrike Lubek: "Beim Tag der Begegnung wird für die Gäste und für uns als Veranstalter erlebbar, wie bereichernd eine Gesellschaft für alle ist. Dafür macht sich der LVR jeden Tag stark, und ganz besonders beim Tag der Begegnung." Sie freue sich auf ein tolles Programm und ein großartiges Fest für die ganze Familie, so Lubek weiter. "Ich würde mich freuen, wenn dieses Jahr auch viele neue Gäste kommen, die unser Fest bisher noch nicht kennen."

Guildo Horn, einer der erfolgreichsten Entertainer Deutschlands, wird auf der Hauptbühne mit seiner Band "Die Orthopädischen Strümpfe" auftreten. Der studierte Pädagoge und Musiktherapeut startete im letzten Jahr Deutschlands erstes Casting für Musikerinnen und Musiker mit Behinderung. Zwei der drei Gewinnerbands von "Guildo sucht die Superband",  "Seeside" und "Spirit Steps", werden beim Tag der Begegnung ebenfalls die Hauptbühne rocken. "Ich kenne so viele Menschen mit Handicap, die bemerkenswerte Talente und Begabungen haben und nicht jammern, sondern viel lachen und ihr Leben genießen - egal, wie schwer sie es haben", sagt Guildo Horn. "Vor diesen Menschen habe ich großen Respekt. Da will ich dabei sein, beim Tag der Begegnung. Denn eins ist klar: Wir brauchen kein Mitleid, wir brauchen Rock'n'Roll", so Horn weiter.

Weitere Informationen unter www.tag-der-begegnung.lvr.de

Quelle: Landschaftsverband Rheinland (LVR)

Info-Pool