Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Kindernothilfe fordert: Rettet Bildung weltweit!

Für die Zukunft der Entwicklungsländer steht am 7. und 8. November in Kopenhagen sehr viel auf dem Spiel: Dort entscheidet die internationale Staatengemeinschaft, wie viel Geld sie in den einzigen globalen Fonds zur Bildungsförderung in armen Ländern investieren wird.

Im Rahmen der Global Partnership for Education (GPE) haben die Entwicklungsländer und die Geberstaaten bereits große Anstrengungen unternommen. Doch noch immer klafft eine Finanzierungslücke von 16 Milliarden Euro jährlich, um weltweit allen Kindern Bildung zu ermöglichen. Die Bundesregierung hat für 2012 bislang nur 5 Millionen Euro für GPE zugesagt. Zu wenig für ein G-8-Land, meint GPE, die einen deutschen Beitrag von 25 Millionen fordert. Auch die Kindernothilfe ruft mit der zivilgesellschaftlichen Globalen Bildungskampagne (GBK) zu mehr Einsatz auf.

"Noch immer wachsen weltweit 67 Millionen Kinder ohne Bildung auf", betont Dorothea Schönfeld, Bildungsexpertin der Kindernothilfe. "Deutschland und alle weiteren Geberländer haben es in der Hand, ob diesen Mädchen und Jungen Perspektiven und den Ländern des Südens bessere Entwicklungschancen ermöglicht werden." Das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung betone immer wieder, dass Bildung der Schlüssel zur Entwicklung sei. "Nun kann die Regierung beweisen, wie ernst es ihr damit ist", so Schönfeld.

Die Globale Bildungskampagne setzt große Hoffnung auf das Prinzip von GPE: Regierungen armer Länder entwickeln nationale Bildungspläne und mobilisieren einheimische Mittel. Für das verbleibende Finanzierungsdefizit koordiniert GPE bilaterale und multilaterale Finanzierungen. Derzeit sind die Bildungspläne von 46 Ländern angenommen worden. "Wir begrüßen die starke Einbindung von Partnerländern und Zivilgesellschaft sowie die bessere Abstimmung von Geberländern untereinander", so Dorothea Schönfeld, "doch das beste Instrumentarium nutzt nichts, wenn es finanziell nicht ausreichend ausgestattet ist." Auf der Konferenz sollen Finanzierungszusagen für GPE von 2,5 Milliarden US-Dollar über die nächsten drei Jahre generiert werden, um so zumindest einen Teil des globalen Finanzierungsbedarf zu decken.

Quelle: Kindernothilfe e.V.

Info-Pool