Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Finanzielle Sicherung von "Jugend trainiert für Olympia"

Der Bundesrat hat am 23. Mai 2014 Bundesregierung und Bundestag mit einer Entschließung aufgefordert, die finanziellen Zuwendungen für das Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" und "Jugend trainiert für Paralympics" weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung zu stellen.

Zur Begründung führen die Länder aus, dass die geplante Einstellung der finanziellen Zuwendung des Bundes (bisher 700.000 Euro) im nächsten Jahr eine große Gefahr für den Fortbestand der Bundesfinalveranstaltungen bildet und Auswirkungen auf den gesamten Wettbewerb mit rund 800.000 Schülerinnen und Schülern hat. Dies sei ein falsches Signal zur falschen Zeit, das im Interesse des Sports und der Bundesrepublik Deutschland zu vermeiden sei. Eine angemessene Beteiligung des Bundes - wie in der Vergangenheit erfolgreich praktiziert - müsse auch für die Zukunft gewährleistet sein, fordert der Bundesrat.

Quelle: Plenarsitzung des Bundesrates am 23.05.2014