Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Call for Paper für die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit

Ein Stapel Dokumente

Für die für die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit am 26. und 27.04.2013 an der FH Frankfurt unter dem Titel: "Wahrnehmen, Analysieren, Intervenieren. Zugänge zu sozialen Wirklichkeiten." werden noch Tagungsbeiträge gesucht.

Qualitätsentwicklung und Interventionsplanung in der Sozialen Arbeit verweisen immer auf Fragen der Empirie, Theorie, Normativität, Ethik und Handlungspraxis und ihr Verhältnis zueinander. Wie kann es gelingen, psychodynamische, soziale und strukturelle Prozesse, Fremdes und Befremdliches möglichst realitätsgerecht zu registrieren, zu analysieren und geeignete Praxiskonzepte zu entwickeln? Welche theoretischen Konzepte tragen dazu bei, das Registrierte zu erklären? Welche Handlungsmöglichkeiten eröffnen oder verschließen Theorien?

Solche und ähnliche Fragen stellen sich nicht allein für die Qualifizierung in den Studiengängen Sozialer Arbeit, sondern auch für Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit.

Sektionen und Fachgruppen sind eingeladen, Panels zum Tagungsthema zu gestalten. Ebenso können Einzelbeiträge und Bei-träge von Ad-hoc-Gruppen eingereicht werden. Die Beiträge können sowohl empirisch wie auch theoretisch ausgerichtet sein.

Vorschläge für Panels und Einzelbeiträge sind bitte einzureichen bis zum 31.10.2012 an Prof. Lena Inowlocki, Prof. Michaela Köttig, Prof. Lotte Rose und Prof. Susanne Schönborn (alle FH Frankfurt) unter mdgsa2013@DontReadMegmx.de.

Weitere Information: http://www.dgsainfo.de/veranstaltungen/tagungen.html

Quelle: BAJ Jugendschutz Newsletter vom 01.08.2012

Info-Pool