Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Ein Fernsehtipp: Zwischen Nepal und Nordhessen - Zehn Dokus im Ersten zeigen die unterschiedlichen Lebenswelten von Kindern

Ein Fernseher
Bild: Susanne Becker   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

In zehn Dokumentationen zeigt Check Eins, das Kinderprogramm im Ersten, ganz unterschiedliche Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen auf unserem Planeten. Die Reihe "Die Check Eins Dokumentation" startet am 17. März und ist immer sonntags um 6.45 Uhr oder 6.50 Uhr im Ersten zu sehen.

Ngiti und Ueukurunda vom Volk der Himba im Norden Namibias richten ihren Tagesablauf nach dem Stand der Sonne aus. Wasser haben die "ockerroten Mädchen" für die Morgentoilette keins, denn das ist wegen der langen Trockenzeit viel zu kostbar. Der 13-jährige Giovanni wohnt rund siebentausend Kilometer nördlicher in einem antiken Palazzo mitten in Venedig und hat direkten Zugang zu einem Kanal, von wo er mit seinem Boot die Geheimnisse der - wie er sagt - "schönsten Stadt der Welt" erkundet. Und Loden, der kleine Mönch in einem buddhistischen Kloster in Nepal, lebt schon zwei Jahre weit weg von seiner armen Familie nach strengen Regeln. Sein Tag besteht aus Beten, Meditieren und Lernen - und dem geliebten Fußball in den Pausen.

Die 25-minütigen Dokus, die im letzten Jahr im KI.KA Premiere hatten, zeigen aber auch, wie verschieden die Lebensumstände und Hobbys von Kindern in Deutschland sein können. Karen zum Beispiel liebt Wölfe. So oft es geht, fährt sie in den Tierpark Thale im Harz, um das kleine Wolfsrudel zu beobachten. Während sich die Schwestern Selina und Loreen aus dem Vogtland der Schlagermusik verschworen haben, dreht sich Leas Welt in Dresden um den klassischen Tanz und den bevorstehenden Auftritt in der Semper Oper. Djodjos Alltag in Berlin ist geprägt durch den ständigen Wechsel zwischen Vater und Mutter, die seit sieben Jahren getrennt sind. Für die Zwölfjährige bedeutet dies ein Switchen zwischen zwei Kulturen, denn ihre Mutter ist Deutsche und ihr Vater Muslim aus dem Senegal. Eric kann sich nicht mal eben mit Freunden zum Spielen verabreden, denn er lebt auf Nordstrandischmoor, einer Hallig in der Nordsee. Dagegen wohnt Jakob mit seinen Eltern, seiner Schwester und über 70 anderen in einer Landkommune in Nordhessen. Die Türen ihrer WG stehen immer allen offen und gegessen wird in einem großen Speisesaal.

"Die Check Eins Dokumentation" im Überblick

Ab 17. März 2013, immer sonntags im Ersten

17.3.2013, 6.50 Uhr:
Karen und die Wölfe (MDR)
24.3., 6.50 Uhr:
Im größten Klassenzimmer der Welt - Todd und die Wüstenschule (HR)
31.3., 6.45 Uhr:
Loden - Der kleine Mönch (rbb)
7.4., 6.45 Uhr:
Die ockerroten Mädchen vom Kaokoveld (rbb)
14.4., 6.50 Uhr:
Unter Gondeln - Giovanni in Venedig (HR)
21.4., 6.50 Uhr:
Djodjos Welten (rbb)
28.4., 6.50 Uhr:
Mit achtzig Menschen unter einem Dach - Jakob in der Kommune (HR)
5.5., 6.50 Uhr:
Eric - auf der Hallig (MDR)
12.5., 6.50 Uhr:
Schlagersternchen - zwei Dirndl und ein Gockelhahn (HR)
19.5., 6.50 Uhr:
Lea tanzt (MDR)

Quelle: ARD vom 13.03.2013