Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Deutsche SchülerAkademie sucht engagierte Jugendliche

Zwei junge Leute lernen zusammen
Bild: © stillkost - Fotolia.com

Über 4.000 Schulen im In- und Ausland sind aufgerufen, besonders leistungsfähige Jugendliche der gymnasialen Oberstufe zur Teilnahme an der Deutschen SchülerAkademie vorzuschlagen. Interessierte Schüler können sich auch selbst für einen der begehrten Plätze vorschlagen.

Die Deutsche SchülerAkademie (DSA) steht seit 30 Jahren für höchste Qualität in der Begabtenförderung. Gemeinsam mit Experten aus Lehre und Forschung erarbeiten die Schüler in den Sommerferien spannende wissenschaftliche Themenstellungen aus verschiedensten Fachbereichen. 16 Tage voller Herausforderungen, Kreativität und Offenheit erwarten die Teilnehmer an mehreren Standorten in ganz Deutschland.

Bewerbungsphase für Sommerferien 2018 gestartet

DSA-Leiter Volker Brandt sagte zum Start des neuen Akademiejahres: „Wir suchen Jugendliche, die nach einer intellektuellen Herausforderung streben, die querdenken und neben ihrem Intellekt vor allem die Akademie aktiv mitgestalten wollen.“

Schulen, die zum Abitur führen, sollten ihre Vorschläge möglichst bis zum 25. Februar 2018 abgeben. Schüler, die sich selbst vorschlagen, müssen ihr letztes Zeugnis, ein Motivations- und ein Empfehlungsschreiben einreichen.
An die Schüler gewandt, betonte Brandt: „Der Austausch mit Gleichgesinnten lässt den Einzelnen über sich hinaus wachsen und die Gemeinschaft bleibt als Erfahrung für das ganze Leben. Seid Ihr bereit dafür? Dann bewerbt Euch und erlebt es selbst!“

Im Jahr 2017 nahmen rund 1.000 Jugendliche an der Deutschen SchülerAkademie teil, mehr als doppelt so viele hatten sich auf die begehrten Plätze beworben. Ab Anfang März 2018 steht das ausführliche Programm online zur Verfügung.
Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren stehen auf den Seiten der Deutschen SchülerAkademie zur Verfügung.

Über die Deutsche SchülerAkademie

Bei der Deutschen SchülerAkademie handelt es sich um ein außerschulisches Programm zur Förderung besonders leistungsfähiger und motivierter Schüler der gymnasialen Oberstufe. Die Akademien finden in den Sommerferien statt und dauern jeweils 16 Tage. Jede Akademie besteht aus sechs Kursen mit Themen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Die fachliche Arbeit in den Kursen wird durch zahlreiche kursübergreifende Angebote (zum Beispiel Sport, Musik, Theater, Exkursionen, Vorträge) ergänzt.

Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. vom 22.01.2018