Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Der Millionen-Lauf - Deutschlands größter virtueller Charity-Lauf zugunsten "Ein Herz für Kinder"

Start bei Millionenlauf
Bild: Deutsche Telekom AG René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, und Michael Mronz, Mitglied des Vorstandes "Ein Herz für Kinder", starten zusammen mit Mitarbeitern der Deutschen Telekom den Millionen-Lauf.

Heute fiel der Startschuss zum Millionen-Lauf der Deutschen Telekom: Jeder, der sich vom 20. Oktober bis 15. Dezember 2012 die Laufschuhe schnürt, hat die Chance nicht nur etwas Gutes für sich zu tun, sondern auch für benachteiligte Kinder.

Denn für jeden gelaufenen Kilometer spendet das Bonner Unternehmen einen Euro zugunsten "Ein Herz für Kinder". Eine Million Euro für eine Million Kilometer - das ist das Ziel des größten Charity-Laufs in Deutschland. Prominente Unterstützung erhält die Telekom-Aktion von der Bundesliga-Stiftung, die vom 8. bis 16. Bundesliga-Spieltag ebenfalls Kilometer für den guten Zweck sammelt.

René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, lief die ersten Kilometer: "Auch in diesem Jahr engagieren wir uns zugunsten "Ein Herz für Kinder". Der Millionen-Lauf gibt jedem die Möglichkeit, sich nicht nur fit zu halten, sondern auch benachteiligte Kinder zu unterstützen. Eine Million Kilometer sind eine Herausforderung, aber ich bin mir sicher, dass wir diese Marke schaffen werden."

Mitmachen kann jeder, der ein Smartphone besitzt und sich bei der kostenlosen App "runtastic" als Läufer registriert. Jeder Kilometer, der bis zum 15.12.2012 gelaufen wird, wird von der Telekom mit einem Euro belohnt. Alle Teilnehmer können sich auf der Website www.telekom.com/millionenlauf oder www.runtastic.com/millionenlauf täglich über den aktuellen Kilometerstand informieren, und so zusätzlich motivieren. "Wir zählen auf die deutschen Läufer und hoffen, dass die Millionen-Marke erreicht wird", sagte Michael Mronz von "Ein Herz für Kinder", der auch unter den ersten Läufern war. "Wir garantieren dafür, dass jeder erlaufene Euro direkt den benachteiligten Kindern zu Gute kommt!"

Bundesliga-Stiftung verdoppelt Spende

Eine Million Kilometer - das entspricht in etwa dem 25-fachen des Erdumfangs. Damit hat die Telekom ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Unterstützung erhalten die Charity-Läufer von der Bundesliga-Stiftung. Vom 8. (19.-21.10.) bis 16. Spieltag (7.-9.12.) geht jeder auf dem Rasen zurückgelegte Kilometer der Spieler aller Bundesliga-Clubs auf die Spendenuhr für "Ein Herz für Kinder". Bundesliga-Stiftung und Telekom legen für jeden Kilometer der Stars jeweils einen Euro drauf. Damit nimmt die Bundesliga-Stiftung auch außerhalb des Platzes die soziale Verantwortung des Profifußballs wahr.

Bastian Schweinsteiger, Vize-Kapitän des FC Bayern München, sagte mit Blick auf die kommenden Bundesligaspieltage: "Fußball ist für mich und jeden einzelnen Spieler eine Herzensangelegenheit - auf dem Rasen, aber auch abseits des Platzes. Deshalb unterstützen wir die Telekom-Initiative sehr gerne."

Die Deutsche Telekom unterstützt seit 2011 BILD hilft e.V. "Ein Herz für Kinder". Das Unternehmen möchte einen Beitrag leisten, dass Kinder in Deutschland eine faire Chance haben und, wo nötig, in ihren sozialen, medizinischen und schulischen Bedürfnissen Unterstützung erhalten.

Quelle: Deutsche Telekom AG