Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus / Sozialpolitik

ConSozial 2016: Soziale Marktwirtschaft 4.0

Messeüberblick der ConSozial 2014
Bild: © ConSozial

Am 26. Oktober startet in Nürnberg die 18. Consozial, Deutschlands führende KongressMesse für die Sozialwirtschaft. Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte in der Sozialbranche. Das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe ist mit einem eigenen Stand vor Ort und freut sich über Ihren Besuch an Stand 605 in Halle 4 A.

Mit der Eröffnung durch die Bayerische Sozialministerin Emilia Müller startet die ConSozial am 26. Oktober. An zwei Tagen setzen sich Fach- und Führungskräfte der Sozialbranche intensiv mit entscheidenden Zukunftsfragen auseinander.

Industrie 4.0 und der digitale Wandel

Mit über 80 Kongressthemen und 240 Ausstellern ist sie die größte KongressMesse des Sozialmarktes. "Es sind die Nummer-eins-Themen der Gesellschaft, die hier behandelt werden", sagt Christian Arnold, Abteilungsleiter bei der NürnbergMesse. "Sei es Industrie 4.0, der digitale Wandel oder die daraus entstehenden gesellschaftlichen Fragen: diese Themen gehen uns alle an." Entsprechend lautet auch das Motto der ConSozial 2016: Soziale Marktwirtschaft 4.0. Zur Eröffnung der ConSozial diskutieren namhafte Vertreter wie diese Veränderungen in eine innovative, wettbewerbsfähige und humane Arbeitsgesellschaft übersetzt werden können.

Europäische Unternehmen agieren als Investoren und Betreiber grenzüberschreitend in mehreren Mitgliedsstaaten. Der europäische Binnenmarkt ist für die deutsche Sozialwirtschaft von daher keine ferne Zukunft. Um verlässliche Rahmenbedingungen für die soziale Arbeit zu schaffen, bringt das ConSozial Management-Symposium Verantwortliche dazu in den Dialog. Vertreter der EU-Kommission, teilnehmende Unternehmen und Akteure aus Mitgliedsstaaten stellen unterschiedliche Perspektiven und unternehmensstrategische Entwicklungen im Binnenmarkt vor.

Bildung 4.0 - Der lange Weg zur Chancengleichheit

Ein weiteres wichtiges Thema ist Bildung. Beginnend am zweiten Tag regt Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Senior Professor für Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsforschung an der Hertie School of Governance in Berlin, mit seinem Vortag „Bildung 4.0 – Der lange Weg zur Chancengleichheit“ zum kritischen Nachdenken an. Sein Vortrag thematisiert, inwiefern die soziale Herkunft für die Entwicklung sozialer Kompetenzen und den Bildungserfolg der Kinder ausschlaggebend sind. Eine Intensivierung der frühkindlichen Bildungsmaßnahme, mit Blick auf die digitale Revolution, gilt als Lösungsansatz.

Der Kongress befasst sich auch mit Themen, die eine schnelle Reaktion verlangen und neue Strukturen schaffen. Die Schutzsuche von Flüchtlingen erweckt aktuell den Eindruck, ein gänzlich neues Phänomen zu erleben. Doch im Blick zurück wird deutlich, Deutschland ist seit langem ein Einwanderungsland und eine Migrationsgesellschaft. Auf der Basis langjähriger Erfahrungen in der sozialen Arbeit in diesem Handlungsfeld, werden dazu Handlungen und Perspektiven aufgezeigt und zur Diskussion gestellt. In seinem Vortrag "Flucht und Migration – Erfahrungen, Herausforderungen und Perspektiven" geht Theo Lampe, vom Diakonischen Werk Oldenburg, diesen Aspekten nach. 

Mit der Verleihung des Wissenschaftspreises in den Kategorien Nachwuchs, Wissenschaft und Lebenswerk zeichnet die ConSozial Lösungsansätze und Konzepte zur nachhaltigen Entwicklung sozialer Arbeit in der Wissenschaft aus. Der Preis, im Wert von jeweils 4.000 Euro wird gestiftet von Dr. Loew Soziale Dienstleistungen.

KITA-Kongress mit eigener Fachmesse

Der KITA-Kongress geht auf die aktuellen Fragestellungen der Fach- und Führungskräfte der Kita-Einrichtungen ein und gibt Impulse für die tägliche Arbeit. Der Kongress steht dieses Jahr unter dem Motto: "Zukunft KITA: Gemeinsam Vielfalt leben". Begleitet wird der Kongress von der Fachmesse mit namhaften Kita-Ausstellern. So präsentieren sich die Träger und Einrichtungen der sozialen Arbeit, ebenso wie die Hersteller von Kindergartenmöbeln, bis hin zur Kreativausstattung. Im Abschlussplenum des KITA-Kongresses zeigt das Improvisationstheater frei.wild eine überraschende Sicht auf die Themen 2016. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch die Band Blind Foundation.

Die ConSozial 2016 findet am 26. und 27. Oktober 2016 statt. 
Öffnungszeiten: 9:30 bis 17:30 (Mittwoch)
9:30 bis 16:30 Uhr (Donnerstag)

Der KITA-Kongress findet am Donnerstag dem 27. Oktober 2016 statt. 

Weitere Informationen und Quelle: www.consozial.de  

Info-Pool