Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus / Sozialforschung

BW: Fast 5,6 Milliarden Euro für öffentliche Kinder- und Jugendhilfe

3D-Balkendiagramm mit steigender Tendenzaussage
Bild: © Alexey Rozhanovsky - Fotolia.com

Die laufenden Ausgaben für Kindertageseinrichtungen sind im Jahr 2016 in Baden-Württemberg erneut gestiegen. Insgesamt gaben öffentliche Träger der Kinder- und Jugendhilfe knapp 5,6 Mrd. Euro aus. Den größten Anteil machten die Kindertageseinrichtungen aus, gefolgt von den Hilfen zur Erziehung. Diese und weitere Erkenntnisse gab das Statistische Landesamt Baden-Württemberg bekannt.

Die Ausgaben (inklusive Personalausgaben der Jugendhilfeverwaltung) öffentlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe Baden-Württembergs beliefen sich im Jahr 2016 nach Feststellung des Statistischen Landesamtes auf insgesamt fast 5,6 Milliarden Euro und damit auf gut 0,58 Mrd. Euro mehr als 2015 (+11,5 %). Diese Summe umfasst die Jugendhilfe-Ausgaben der Städte und Gemeinden, der Stadt- und Landkreise sowie des Landes. Den Ausgaben standen Einnahmen in Höhe von gut 0,47 Mrd. Euro gegenüber, so dass die Ausgaben rein netto gut 5,1 Mrd. Euro betrugen.

Kindertageseinrichtungen

Den größten Anteil bei den Bruttoausgaben der Kinder- und Jugendhilfe bilden die Kindertageseinrichtungen: Über 3,6 Mrd. Euro wurden im Jahr 2016 für Kindergärten, Horte, Kinderkrippen und altersgemischte Einrichtungen aufgewendet, das sind 65,8% der Gesamtausgaben2. Diese Summe umfasst nicht nur die Kosten der Einrichtungen öffentlicher Träger, sondern auch die Zuschüsse an die Kindertagesstätten der freien Träger. Die Ausgaben für die Kindertageseinrichtungen stiegen gegenüber dem Jahr 2015 um 8,8% oder fast 0,3 Mrd. Euro. Dabei sanken die investiven Ausgaben um 7,6%, während die laufenden Ausgaben um 10,2 % gestiegen sind.

Hilfen zur Erziehung

Den zweiten bedeutenden Ausgabenposten bilden mit 1,3 Mrd. Euro und einem Anteil von 23,8 % die Hilfen zur Erziehung, hierbei dominieren die Kosten für Heimerziehung und sonstige betreute Wohnformen. Mit großem Abstand folgen die Ausgaben für Jugendarbeit (knapp 0,2 Mrd. Euro bzw. 3,5 % der Gesamtausgaben).

Ausgaben von mehr als 1.500 Euro pro Kopf

Bezogen auf alle jungen Menschen unter 27 Jahren wurden 2016 pro-Kopf (netto) 1.657 Euro im Rahmen der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe ausgegeben. Im Vergleich zum Jahr 2015 ist dies eine Steigerung um 166 Euro oder knapp 11,2%. Für Kindertageseinrichtungen werden die Kosten auf alle Kinder unter 13 Jahren bezogen, dieser Wert stieg von 2.319 Euro im Jahr 2015 auf 2.492 Euro (+7,5%) im Jahr 2016.

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg vom 27.02.2018

Info-Pool