Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Bundeswettbewerb Fremdsprachen sucht sprachbegabte Azubis

Eine Tafel mit Aufschriften von unterschiedlichen Sprachen
Bild: © N-Media-Images - Fotolia.com

"Think global, act global, go global" - länderübergreifende Kommunikation gehört in der heutigen Berufswelt zum Tagesgeschäft. Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen können Unternehmen jetzt zeigen, dass sie ihre Auszubildenden auf die Herausforderungen des internationalen Arbeitsmarkts vorbereiten.

Auszubildende haben hier die Chance, mit einem originellen Medienbeitrag bis zu 1.000 Euro zu gewinnen.

Mitmachen können Auszubildende und BerufsschülerInnen, die nicht älter als 25 Jahre sind. Ihre Aufgabe besteht darin, im Team einen Audio-, Video- oder Multimediabeitrag zu produzieren, der ein Thema aus der Berufswelt aufgreift - zum Beispiel eine internationale Konferenz, eine Firmenpräsentation oder das Management von Produktionsprozessen. Welche und wie viele Fremdsprachen sie dabei einsetzen, bleibt ihnen überlassen. Alles ist erlaubt – von Englisch über Spanisch bis hin zu Chinesisch. Auch die Art der Beiträge ist offen. Möglich sind Dokumentationen, ab er ebenso Satiren, Komödien oder Krimis.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist einer der traditionsreichsten Schülerwettbewerbe in Deutschland. Mit dem Format "Team Beruf" richtet der Wettbewerb seinen Blick gezielt auf die Sprachtalente, die sich außerhalb des gymnasialen Umfelds entwickeln.

Anmeldeschluss ist der 29. Februar 2012

Einsendeschluss für die Beiträge der 1. Juni 2012.

Weitere Informationen findet man hier.

Quelle: JISSA-Infofax