Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

Animationsfilme zur Bundestagswahl

Das Prinzip demokratischer Wahlen ist eigentlich ganz einfach: Jeder Bürger macht sein Kreuz bei der Partei und dem Kandidaten, die ihn am meisten überzeugen. Doch bei näherer Betrachtung ist das deutsche Wahlsystem sehr komplex: Welche Stimme ist für die Zusammensetzung des Bundestages entscheidend? Wie wird die Anzahl der Abgeordnetenmandate pro Bundesland und Partei berechnet? Wieso darf eine Partei mehr Abgeordnete ins Parlament entsenden, als ihr anteilig zustehen?

Drei Animationsfilme der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb erklären anschaulich, wie die Bundestagswahl in Deutschland funktioniert und wie sich der Bundestag zusammensetzt. In insgesamt rund zehn Minuten erläutern sie den Weg vom Kreuz auf dem Stimmzettel bis zur endgültigen Sitzverteilung im Bundestag.

Besonders geeignet sind die Filme für den Unterricht - als Einstieg in das Thema Wahl oder als Zusammenfassung einer Unterrichtseinheit. Aber auch alle interessierten Bürger erhalten Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Wahlsystem. Anhand der drei Themen Erst- und Zweitstimme, Überhangmandat und 5-Prozent-Hürde erläutern sie das System der Wahl zum Deutschen Bundestag. Animierte Schaubilder erleichtern das Verständnis.

Die Filme sind im mp4-Format abrufbar unter www.bpb.de/wahlfilme

  • Film 1: "Erst- und Zweitstimme", Größe: 22,7 MB, Länge: 3:29 Min.
  • Film 2: "Überhangmandate", Größe: 21,9 MB, Länge: 4:19 Min.
  • Film 3: "Fünf-Prozent-Hürde", Größe: 15,9 MB, Länge: 2: 24 Min.

Die Filme sind unter der Creative-Commons-Lizenz by-nc-nd/3.0/de veröffentlicht. Dadurch können sie für nichtkommerzielle Zwecke beliebig weiter veröffentlicht werden, solange die Bestimmungen der Lizenz eingehalten werden.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung

 

Info-Pool