Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus / Kinder- und Jugendpolitik

AGJ-Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand: Karin Böllert im Amt bestätigt

Geschäftsführender Vorstand der AGJ
Bild: © Bildschön Geschäftsführender Vorstand der AGJ (v.l.n.r.): Martina Reinhardt, Karin Böllert, Björn Bertram

Am 20. April 2018 hat die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ in Berlin einen neuen Vorstand gewählt. Prof. Dr. Karin Böllert, die über die Säule Wohlfahrtsverbände und die Säule Personal und Qualifizierung aufgestellt wurde, ist als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt worden. Karin Böllert ist Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Universität Münster. Mit ihrer Wiederwahl tritt sie ihre dritte Amtsperiode an.

Die Delegierten der 100 Mitgliedsorganisationen der AGJ bestätigten ebenfalls Martina Reinhardt, Abteilungsleiterin im Jugendministerium Thüringen, für die AGJ-Säule Oberste Jugend- und Familienbehörden der Länder in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende. Martina Reinhardt gehört dem Geschäftsführenden Vorstand seit 2014 an.

Neu in den Geschäftsführenden Vorstand gewählt wurde Björn Bertram für die Säule Jugendverbände und Landesjugendringe. Björn Bertram ist Geschäftsführer des Landesjugendrings Niedersachsen. Er löst damit den aej-Generalsekretär Mike Corsa ab, dem die AGJ für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand und Geschäftsführenden Vorstand einen besonderen und großen Dank ausspricht.

Über die Wahl der AGJ-Vorsitzenden und ihrer Stellvertretung hinaus wurden auf der Mitgliederversammlung ebenfalls die Delegierten für den Vorstand aus den Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe zur Kenntnis genommen und 7 Einzelpersönlichkeiten gewählt.

Diese Einzelpersönlichkeiten sind:

  • Tina Cappelmann, Bundesvereinigung Lebenshilfe
  • Gudrun Hengst, Kreisjugendamt Soest
  • Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stuttgart
  • Thomas Krützberg, Dezernat für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales der Stadt Duisburg
  • Norbert Müller-Fehling, Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen
  • Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Deutsches Jugendinstitut und
  • Prof. Dr. Ulrike Urban-Stahl, Freie Universität Berlin.

Grußwort der Bundesjugendministerin: „Damit es jedes Kind packt“

Darüber hinaus hat sich die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ besonders gefreut die neue Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey zur Mitgliederversammlung begrüßen zu können. Ihr Grußwort fand großen Anklang bei zahlreichen Delegierten und Gästen.

„Die AGJ ist für uns ein wichtiger Partner, wenn wir unsere Ziele erreichen wollen und ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen anzupacken. Damit es jedes Kind packt“, sagte die Bundesministerin auf der Versammlung. In ihrer Rede umriss Bundesministerin Giffey ihr politisches Vorhaben. Dazu gehören u.a.: Durchsetzung eines Qualitätsentwicklungsgesetzes, eine Fachkräfteoffensive gemeinsam mit den Ländern, Weiterentwicklung des SGB VIII und Kinderrechte ins Grundgesetz.

Das Grußwort der Bundesministerin (PDF, 84 KB) kann auf den Seiten der AGJ nachgelesen werden.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Karin Böllert, Bundesministerin Dr. Franziska Giffey, Peter Klausch (AGJ-Geschäftsführer) © Bildschön

Die nächste Mitgliederversammlung der AGJ findet am 12. April 2019 in Berlin statt.

Über die AGJ

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ ist das Forum und Netzwerk bundeszentraler Zusammenschlüsse, Organisationen und Institutionen der freien und öffentlichen Jugendhilfe in Deutschland. Die rund 100 Mitglieder der AGJ arbeiten und wirken zusammen mit dem Ziel der jugend- und fachpolitischen Kommunikation und Kooperation auf der Bundesebene, aber auch im europäischen bzw. internationalen Kontext und bilden ein fachpolitisch kompetent arbeitendes Netzwerk in den sechs Mitgliedergruppen der AGJ:

  • bundeszentrale Jugendverbände und Landesjugendringe
  • bundeszentrale Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege
  • bundeszentrale Fachorganisationen der Jugendhilfe
  • Oberste Jugend- und Familienbehörden der Länder
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter
  • Vereinigungen und Organisationen, die auf Bundesebene in den Bereichen Personal und Qualifizierung (Aus-, Fort- und Weiterbildung) für die Jugendhilfe tätig sind.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Info-Pool