Sie sind hier: Startseite  Im Fokus

Im Fokus

4. Deutscher Diversity-Tag: Zeichen für Vielfalt setzen

Lächelnde Jugendliche
Bild: © Andres Rodriguez - Fotolia.com

Unter dem Motto "VIELFALT UNTERNEHMEN" findet am 7. Juni 2016 der 4. Deutsche Diversity-Tag statt. Zum bundesweiten Aktionstag wollen die Initiatoren ein öffentlichkeitswirksames Zeichen setzen und erwarten bis zu 1000 Aktionen der unterschiedlichsten Unternehmen und Institutionen.

Anlässlich des 10. Jubiläums ruft die Charta der Vielfalt e.V. zur breiten Mobilisierung auf. Seit 10 Jahren bringt die Charta der Vielfalt die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voran. Um anlässlich des Jubiläums das größtmögliche Zeichen für Vielfalt zu setzen, steht während des bundesweiten Aktionstags am 7. Juni 2016 der Vielfaltsgedanke von Unternehmen und Institutionen im Fokus.

Vorurteile abbauen 

Erneut ruft die größte deutsche Wirtschaftsinitiative für Diversity Management Unternehmen und Institutionen in Deutschland zur Mobilisierung auf und hofft auf eine zahlreiche Beteiligung. "Unser Land verändert sich sehr, unsere Gesellschaft steht vor immer neuen Herausforderungen. Vielfalt als Chance zu sehen und unbewusste Vorurteile abzubauen, hilft dem Wirtschaftsstandort Deutschland, um weiterhin erfolgreich bestehen zu können. Mit dem Deutschen Diversity-Tag setzen wir darum ein öffentlichkeitswirksames Zeichen und erwarten in diesem Jahr 1000 Aktionen", so Aletta Gräfin von Hardenberg, Geschäftsführerin der Charta der Vielfalt.

Flagge zeigen

Mitmachen können am Deutschen Diversity-Tag alle: vom Mittelständler über den gemeinnützigen Verein bis zum Großunternehmen. Der 7. Juni 2016 bietet für sämtliche Institutionen die Möglichkeit Flagge zu zeigen, dass sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wertschätzen und fördern – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Vielfalt und Inklusion

Der Deutsche Diversity-Tag wird 2016 zum zweiten Mal vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und vom Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) unterstützt. Vielfalt und Inklusion sind wichtige Strategien, um Trends wie dem demografischen Wandel und Fachkräfteengpässen zu begegnen. Der Aktionstag hat von Jahr zu Jahr mehr Strahlkraft entwickelt und stetig mehr Organisationen deutschlandweit zum Mitmachen animiert.

So fanden rund um den 3. Deutschen Diversity-Tag am 9. Juni 2015 bereits mehr als 850 Aktionen statt: Workshops, Tage der offenen Tür, Diversity-Buffets, Flashmobs, Filme oder Podiumsgespräche wurden von Mitgliedern, Unterzeichnern und weiteren teilnehmenden Organisationen veranstaltet. Jede Institution kann am 4. Deutschen Diversity-Tag teilnehmen. Eine Anmeldung ist jederzeit unter www.charta-der-vielfalt.de/diversity-tag/aktion-anmelden.html möglich.

In Leipzig über Vielfalt diskutieren

Am 7. Juni findet zusätzlich zu den zahlreichen Aktionen eine Vielfaltswerkstatt des Charta der Vielfalt e.V. in Leipzig beim Gastgeber Deutsche Post DHL statt. In interaktiven Workshops werden Teilnehmende verschiedene Diversity Dimensionen diskutieren und Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft erarbeiten. Diese Vielfaltswerkstatt ist Teil einer bundesweiten Werkstatt-Tour, bei der Unternehmen und Institutionen mit Expertinnen und Experten unter dem Motto „10 Jahre. 10 Städte. Die Charta der Vielfalt on Tour.“ die aktuellen Herausforderungen und Chancen rund um Vielfalt in Organisationen diskutieren sowie Bilanz zum Thema ziehen.

Kontakt: Kerstin Tote Charta der Vielfalt e.V. Telefon: 030/84 71 20 82 presse(at)charta-der-vielfalt.de

Weitere Informationen unter: www.deutscher-diversity-tag.de

Über den Charta der Vielfalt e. V.

Der Verein Charta der Vielfalt e.V. tritt als Unternehmensinitiative seit 2010 dafür ein, Diversity Management fest in der deutschen Wirtschaft zu verankern. Über 2.300 Unternehmen und Institutionen mit insgesamt 7,8 Millionen Beschäftigten haben die Selbstverpflichtung Charta der Vielfalt seit 2006 bereits unterzeichnet und tragen dazu bei, Diversity Management in Deutschland gezielt zu fördern. Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Zu den Mitgliedern des Vereins gehören: adidas group, BASF SE, Bayer AG, BMW AG, BP Europa SE, Commerzbank AG, Daimler AG, Deutsche Bahn AG, Deutsche Bank AG, Deutsche Post AG, Deutsche Telekom AG, Ernst & Young GmbH, GE Germany, Henkel AG & Co KGaA, Metro AG, Novartis AG, Osram GmbH, SAP SE, Siemens AG.

Quelle: Charta der Vielfalt e. V. vom 17.05.2016

Info-Pool