Förderinformationen / Hilfen zur Erziehung

Werner-Coenen-Stiftung: Fördermittel für Berliner Angebote der Kinder- und Jugendhilfe

Jugendliche sitzt mit Handy auf einer Treppe
Bild: © Marco Govel - Fotolia.com

Die Werner-Coenen-Stiftung fördert die Qualifizierung und Weiterentwicklung von Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe in Berlin. Noch bis zum 23. September 2019 können zeitlich befristete Projekte mit einer Laufzeit von max. 12 Monaten einen Antrag auf Fördermittel einreichen. Hierbei kann eine Projektförderung von gemeinnützigen Trägern mit innovativen Ansätzen und Strategien im Umfeld der erzieherischen Hilfen für bis zu 10.000,- € beantragt werden.

Grundsätzlich geht es darum, mit den Projekten die Angebotsvielfalt zu erhöhen, die Möglichkeiten zu erweitern, Spielräume zu entdecken und zu nutzen. Es geht um Inklusion, um Annäherung, um Fortschritt, um das Beschreiten neuer Wege mit veränderten Präventionsangeboten und modellhaften sozial-integrativen Methoden.

Förderschwerpunkte

Gefördert werden Projekte von gemeinnützigen Trägern mit innovativen Ansätzen und Strategien im Umfeld der erzieherischen Hilfen mit nachfolgenden Schwerpunkten:

Jugendsozialarbeit und Kinderschutz / Jugendsozialarbeit und Gewaltprävention

Kinderschutz und Prävention sind der rote Faden im Projekt: In den Projekten kann es gehen um Bildung, um Sensibilisierung, Beratung, Stärkung, um Lernen mit allen Sinnen, um praktische Trainings zum besseren Umgang mit belastenden Alltagssituationen, etc. Die Zielgruppe ist frei wählbar und setzt sich aus dem Personenkreis Kinder und Jugendliche, Eltern und Mitarbeiter/-innen in Einrichtungen zusammen.

Stärkung von Familien (als institutionelle Angebote, keine Einzelfallhilfe)

Gutes Zusammenleben ist der rote Faden in Projekten für und mit Familien: In den Projekten kann es um Prävention gehen, um möglichem Bedarf an erzieherischen Hilfen vorzubeugen, um Stabilisierung/Nachsorge nach Ende von erzieherischen Hilfen, um gezielte Unterstützung für Jugendliche auf dem Weg in die Eigenständigkeit, um Erleichterung von Übergängen, auch in Kitas, um Patenschaftsprojekte, um Unterstützung von Familien durch Beratungs- und Bildungsangebote, etc.

Armut in Berliner Familien (Neu)

Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist der rote Faden im Projekt: Im Porjekt kann es mit frei wählbaren Methoden um die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Unterschieden gehen, Gemeinsamkeiten und Verbindendes werden hervorgehoben, niedrigschwellige Bildungsangebote für von Armut Betroffene oder Bedrohte, praktische Unterstützung im Alltag, Sensibilisierung für die Auswirkungen von Armut, im Miteinander Teilhabe ermöglichen, Nicht-Teilhabe vorbeugen, etc.

Bewerbung

Noch bis zum 23. September 2019 können Förderanträge eingereicht werden. Das Kuratorium entscheidet am 21. November 2019 über neue Förderprojekte.

Weitere Angaben zum neuen Förderprofil sind der aktuellen Ausschreibung (PDF, 336 KB) zu entnehmen.

Kontakt

Frau Budde und Herr Geiger Telefon: 030 - 284 7019 10
Werner-Coenen-Stiftung, c/o Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin

Weitere Informationen unter www.werner-coenen-stiftung.de

Über die Werner-Coenen-Stiftung

Die Werner-Coenen-Stiftung zur Stärkung von Familien und Jugendlichen ist eine unselbständige (treuhänderische) Stiftung unter dem Dach der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (jfsb), die als sachkundige und erfahrene Treuhänderin die rechtliche Vertretung nach außen und die Geschäftsführung übernimmt.

Anliegen der Stiftung ist die Qualifizierung und Weiterentwicklung von Angeboten der Jugendhilfe für Kinder und Jugendliche in Berlin. Das Kuratorium der Werner-Coenen-Stiftung entscheidet über Förderungen und Förderverfahren und berät über die Anlage des Stiftungskapitals.

Quelle: Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin vom 05.08.2019

Info-Pool